Banner Image
zurück

Arab Health 2019: Starke Präsenz baden-württembergischer Unternehmen auf der Medizintechnikmesse in Dubai

bw-i vermarktet zusammen mit 55 Ausstellern den Innovationsstandort Baden-Württemberg auf der Arabischen Halbinsel.

22. Januar 2019 - Baden-Württemberg International (bw-i) ist vom 28. bis 31. Januar 2019 zum vierten Mal mit einem baden-württembergischen Gemeinschaftstand auf der Arab Health in Dubai vertreten. Dort präsentieren 55 Aussteller auf 500 Quadratmetern Fläche das geballte Know-how der baden-württembergischen Gesundheitswirtschaft einem internationalen Fachpublikum.

Die jährlich stattfindende Arab Health in Dubai ist die zweitgrößte Medizintechnikmesse der Welt und führende internationale Veranstaltung der Gesundheitswirtschaft im arabischen Raum, einem der am schnellsten wachsenden und lukrativsten Gesundheitsmärkte der Welt. Die Veranstalter rechnen für 2019 mit über 4.150 Ausstellern und 90.300 Besuchern aus 160 Ländern. Über 105 Unternehmen aus Baden-Württemberg werden vor Ort sein.

Am baden-württembergischen Gemeinschaftsstand in der Zabeel Hall 2 Z2H15 präsentieren die Aussteller neben herkömmlichen Medizinprodukten auch Neuheiten der Elektromedizin, Chirurgie und Endoskopie. In diesen Bereichen gehört Baden-Württemberg zu den weltweit innovativsten Standorten. Des Weiteren stellt die Region Offenburg/Ortenau Therapie- und Erholungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe zum Schwarzwald vor. Die Ausstellerbroschüre finden Sie hier.

Die Geschäftschancen für die südwestdeutschen Unternehmen sind im arabischen Raum enorm: Der Gesundheitsmarkt in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) ist in stetigem Wachstum. Laut Prognosen eines Berichtes des Golfkooperationsrates von 2018 soll das Volumen der Gesundheitsausgaben in den Golfstaaten von 76,1 Milliarden Dollar im Jahr 2017 auf rund 104 Milliarden Dollar im Jahr 2022 steigen. Die Hauptnachfrage nach Dienstleistungen und Produkten in den VAE ergibt sich aus neuen Krankenhausprojekten. Auch eine steigende Nachfrage nach Telemedizin zur Patientenfernüberwachung und Koordination von Behandlungen wird erwartet.

Politischer Besuch auf der Arab Health
Katrin Schütz, Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau des Landes Baden-Württemberg, wird am Dienstag, 29. Januar 2019, die Messe besuchen und sich über die Produkte und Dienstleistungen der baden-württembergischen Wirtschaft informieren. Darüber hinaus sind politische Gespräche mit Vertretern von Ministerien in den VAE geplant. Weitere Informationen zum Besuch finden Sie hier.

Baden-Württemberg: Top-Standort der europäischen Gesundheitsindustrie
Die Gesundheitsindustrie in Baden-Württemberg ist mit über 1.081 forschenden und produzierenden Unternehmen stark aufgestellt. Im deutschlandweiten Vergleich ist Baden-Württemberg Pharma- und Medizintechnik-Standort Nummer eins und belegt Platz zwei im Biotechnologiesektor. Neben zahlreichen kleinen und mittelständischen Unternehmen stehen weltweit bekannte Firmen wie Beurer, Richard Wolf und Karl Storz für den Standort Baden-Württemberg. Mit 840 Unternehmen, über 48.000 Beschäftigten und einem Umsatz von fast 13 Milliarden Euro im Jahr 2016 ist die Medizintechnik die wichtigste Leit- und Wachstumsbranche der baden-württembergischen Gesundheitsindustrie.
Weitere Informationen zur baden-württembergischen Gesundheitsindustrie erhalten Sie hier.


Ansprechpartnerin

Christina  Schwenkel

Christina Schwenkel

Internationale Messen

Tel.: +49 (0)711 22787-43
Fax: +49 (0)711 22787-113
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

19.09.2019 - 30.09.2019

Keine Einträge gefunden

Investoren

Investoren

19.09.2019 - 30.09.2019

Keine Einträge gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

19.09.2019 - 30.09.2019

Keine Einträge gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

19.09.2019 - 30.09.2019

Keine Einträge gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

19.09.2019 - 30.09.2019

Keine Einträge gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen