Expo Real 2022

Europas Innovationsregion Nr. 1 präsentiert ihr Potenzial internationalen Investoren

BW_i zeigt am baden-württembergischen Gemeinschaftsstand auf der Münchener Immobilienmesse attraktive Investitionsprojekte in THE LÄND und bietet im Konferenzprogramm eine Session zum Thema nachhaltige Werkstoffe an. Zudem erfolgt auf der Messe der Startschuss für die landesweite Datenbank für Gewerbeflächen.

Auf der Expo Real, Europas größter B2B-Fachmesse für Immobilien und Investitionen, bewirbt die Standortförderungsagentur Baden-Württemberg International (BW_i) dieses Jahr mit 29 Ausstellern den Investitionsstandort Baden-Württemberg. Die Messe findet vom 4. bis 6. Oktober 2022 in München statt und ist mit knapp 20.000 Teilnehmenden aus 52 Ländern im Jahr 2021 Pflichttermin für die internationale Immobilienwirtschaft. Der von BW_i organisierte Gemeinschaftsstand in Halle B1, Stand 222 bietet Besucher*innen die Möglichkeit, sich über fünf Regionen im Land und deren Schwerpunktbranchen, verfügbare Gewerbeflächen und Chancen für Investitionsprojekte zu informieren. Zudem sind Firmen aus dem Projektmanagement sowie aus der Immobilien- und Baubranche am Stand vertreten. Details zu den einzelnen Ausstellern finden Sie hier.

Die baden-württembergische Ministerin für Landesentwicklung und Wohnen, Nicole Ravazi MdL, sowie der Ministerialdirektor im Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Baden-Württemberg, Michael Kleiner, werden am Eröffnungstag den BW_i-Stand besuchen und sich vor Ort mit den regionalen Vertreter*innen austauschen.

 

Nachhaltigkeit durch neue Werkstoffe

Im Rahmen des Konferenzprogramms der Expo Real präsentiert BW_i am 4. Oktober 2022 um 13 Uhr beim „Discussion & Networking Forum“ in der Halle B1, Stand B1.440 nachhaltige Lösungen der Immobilienwirtschaft.

Mit einer Begrüßung leitet Ministerin Razavi die Session „Nachhaltigkeit konkret – Neue Werkstoffe für ressourcen- und flächensparendes Bauen“ ein. Anschließend gibt Dr. Stefanie Weidner, Director Sustainability Strategies der Werner Sobek AG, mit einer Keynote Einblicke, welchen Beitrag innovative Werkstoffe für nachhaltiges Bauen leisten können. Abgerundet wird die Session mit einer Panel-Diskussion, bei der Experten aus THE LÄND zusammen mit Dr. Weidner diskutieren, wie neue Werkstoffe schneller aus der Forschung in die praktische Anwendung kommen können und welche Geschäftsmodelle, Prozesse und Rahmenbedingungen hierfür erforderlich sind. Gäste des Panels sind Johannes Kreißig, Geschäftsführer der DGNB GmbH, Felix Horn, Director Supply Chain Management der out for space GmbH, und Rudi Scheuermann, Director and Leader Cities Business Germany der Arup Deutschland GmbH.

Digitales Angebot für Investoren

Der Launch der von BW_i entwickelten landesweiten Datenbank für Gewerbeflächen findet ebenfalls am 4. Oktober um 15:30 Uhr am Gemeinschaftsstand statt. Die in enger Zusammenarbeit mit der IHK Baden-Württemberg und den Kommunen entwickelte Plattform bietet die Möglichkeit, alle im Südwesten verfügbaren Industrieareale in einer zentralen Flächendatenbank zu erfassen und abzubilden. Damit erhalten potenzielle Investoren künftig einen schnelleren Überblick über verfügbare Flächen.

Die Datenbank ist ein kostenloses Angebot von BW_i für alle Wirtschaftsförder*innen und Kommunen in Baden-Württemberg sowie Investor*innen und soll als Teil der neuen Ansiedlungsstrategie die Attraktivität Baden-Württembergs als Investitionsstandort stärken. Nach dem Startschuss bietet BW_i allen Gästen am Stand Raum für Austausch und Vernetzung.

Empfohlene Artikel