Von der Erfahrung des anderen profitieren: Unternehmer*innen arbeiten europaweit im Tandem zusammen

BW_i hat bereits 55 Austausche zwischen Unternehmer*innen als Projektpartner von Erasmus for Young Entrepreneurs betreut – darunter auch eine Kooperation zwischen einem baden-württembergischen Gastgeber-Unternehmen und einer rumänischen Innenarchitektin.

Der Unternehmer Michael Zoelzer empfing im Rahmen des von der Europäischen Kommission finanzierten EU-Programms Erasmus for Young Entrepreneurs (EYE) für sechs Monate die Jungunternehmerin Andreea Lipan aus Rumänien in Baden-Württemberg. Zoelzer ist Gründer und Geschäftsführer der Stereofy GmbH, einem Unternehmen mit Sitz in Stuttgart. BW_i unterstützte Zoelzer als Mitgliedorganisation des Programms zunächst bei der Registrierung als gastgebendem Unternehmer und bei der Suche nach möglichen Austauschpartner*innen. Seine Wahl fiel auf die freiberufliche Architektin und Designerin Lipan aus Bukarest in Rumänien. Bei der Erstellung eines Arbeitsplans für die Zusammenarbeit und der Definition von Zielen und Lernergebnissen gab BW_i als erfahrene Organisation wertvolle Tipps. Lipan erhielt vor ihrer Anreise Informationen zur aktuellen COVID-19-Situation und zu entsprechenden Regularien in Baden-Württemberg. Kurz nach ihrer Ankunft fand ein persönliches Treffen mit BW_i statt. Die Gründerin profitierte von der engmaschigen Betreuung durch BW_i: „Ich möchte mich für das persönliche Engagement und die offene Art von Eva Gutbrod als Ansprechpartnerin bei BW_i herzlich bedanken. Dies hat den Austausch sehr unkompliziert für mich gemacht.“

Während ihres Austauschs arbeiteten Zoelzer und Lipan an neuen Geschäftsmöglichkeiten im Bereich Unternehmenskultur und Teamgeist – die Covid-19-Pandemie hatte diese Themen noch mehr in den Fokus der Unternehmen und Kunden gerückt. So entwickelten sie gemeinsam eine App für die interne Mitarbeiterkommunikation, die Townhall-Drop-in-Audio-Meeting-App, welche inzwischen in den App-Stores zur Verfügung steht. Lipan hatte dabei die Gelegenheit, sämtliche Abläufe und den gesamten Prozess einer agilen Softwareentwicklung und Produktentwicklung nicht nur zu erleben, sondern auch aktiv mitzugestalten. Eine Zusammenarbeit planen sie auch für die Zukunft.

„Wir haben davon profitiert, dass jeder von uns einen anderen Hintergrund hat, aber gleichzeitig Inspiration im Unternehmertum findet. So war es ein wesentlicher Punkt, einen Sparringpartner zu verschiedenen Themen zu haben und sich persönlich weiterentwickeln zu können“.

Andreaa Lipan und Michael Zoelzer

„Ich bedanke mich bei BW_i für die Möglichkeit, meine Erfahrungen als Unternehmer mit jemanden teilen zu können, der davon lernen und profitieren kann und selbst einen großen Teil zu dieser erfolgreichen Reise beigetragen hat. Eins plus Eins ist deutlich mehr als Zwei und Erfahrungen werden mehr, wenn man sie teilt“, sagt Zoelzer.

Da EYE ein deutschlandweites Programm ist, betreut BW_i auch Gastgeber aus anderen Bundesländern. So haben Dario Barros aus Spanien und der Unternehmer Riaan Kleynhans für sechs Monate in München zusammengearbeitet. Auch hier war BW_i für die ausführliche Vorbereitung und Betreuung des Austauschs verantwortlich.

Dario Barros ist ein angehender Unternehmer aus Spanien, der internationale und mehrsprachige europäische Video-Produktion anbietet. Riaan Kleynhans hat sich als gebürtiger Südafrikaner mit seinem derzeitigen Unternehmen number7even UG in München niedergelassen. Barros zieht Bilanz: „Ich bezweifle, dass man die gleichen Ergebnisse selbst organisiert und selbst finanziert in dieser kurzen Zeit erreichen könnte.“ Kleynhans beschreibt die Auswirkungen der Pandemie auf den Austausch: „COVID-19 hat uns bei der Gewinnung von Interessenten vor große Herausforderungen gestellt, da der Sektor sehr visuell geprägt ist. Agentur- und Kundentermine mit möglichen neuen Kunden waren schwierig umzusetzen für Dario.“

Folgendes Video, das während des Austauschs der beiden Unternehmer entstanden ist, vermittelt einen Einblick in den Austausch und die Möglichkeiten, die EYE bietet:

Über EYE:

Wenn Sie mehr über Erasmus for Young Entrepreneurs erfahren möchten, können Sie uns gerne kontaktieren. BW_i unterstützt Sie bei der Registrierung ebenso wie der Partnersuche und Austauschvorbereitung.

Neben der Zusammenarbeit vor Ort gibt es aufgrund der Pandemie voraussichtlich bis Ende 2021 auch die Möglichkeit virtuell zusammenzuarbeiten.

Eva Gutbrod

Enterprise Europe Network, Erasmus for Young Entrepreneurs

Empfohlene Artikel