Erfolgreiche KI-Geschäftsmodelle rund um den Bodensee

Über 100 Teilnehmer*innen aus Deutschland, Liechtenstein, der Schweiz und Österreich nutzten das Angebot der virtuellen Bodensee-Konferenz, um grenznahe KI-Kompetenzen kennenzulernen und neue Geschäftskontakte anzubahnen.

Welchen Nutzen hat künstliche Intelligenz, welche Grenzen bringt sie mit sich? Diesem Thema widmete sich Ralf Walther, Geschäftsführer der mindUp Web + intelligence GmbH in Konstanz, in seiner Key-Note.

Dr. Christian Herzog, Geschäftsführer von BW_i, moderierte im Anschluss eine Q&A-Session, bei der sich anhand zahlreicher Fragen deutlich zeigte, dass das Thema KI für Unternehmen aller Branchen nach wie vor eine Herausforderung darstellt.

Vertiefende Einblicke in bereits existierende Lösungen, Pilot- und Forschungsprojekte boten die beiden Workshops „KI in der Mobilität“ und „KI in der Gesundheit“. Hier stellten Unternehmen aus den vier Regionen den Workshop-Teilnehmer*innen ihre technischen Lösungen und Zukunftsideen vor.

Dass Networking auch virtuell möglich ist, zeigten die zahlreichen individuellen Gespräche der Teilnehmer*innen untereinander.

Empfohlene Artikel