Geschäftskontakte im Mittleren Osten

DWA - Der Dialyse-Wasser-Spezialist

Der Mittelständler hat sehr gute Erfahrungen damit gemacht, mit BW_i auf der Medizintechnikmesse Arab Health auszustellen.

Das Exportgeschäft ist für den Dialyse-Wasser-Spezialisten DWA aus Ubstadt-Weiher elementar. Das 1984 gegründete Unternehmen mit 65 Mitarbeitern ist auf dem gesamten Globus aktiv. „Wir haben mittlerweile Kunden in 56 Ländern“, sagt Thomas Gischer (Foto), der seit 2010 als Exportmanager für den Mittelständler arbeitet und pro Jahr 100 Mal in den Flieger steigt. Die Internationalisierung hat bei DWA früh eingesetzt. In den Neunziger Jahren war Europa im Fokus, danach hat DWA peu à peu die restliche Welt ins Visier genommen. Denn die globalen Wachstumsaussichten für die innovativen Produkte des Unternehmens, so Gischer, sind bestens: In vielen Ländern suche man noch intensiv nach Lösungen für das Problem der Bevölkerungs­alterung. Und die DWA-Umkehrosmoseanlagen zur Produktion von Reinstwasser für die Dialyse nierenkranker Patienten lassen sich flexibel an den Kundenwunsch anpassen und stellen somit eine regelrechte Marktlücke dar.

Bei der weiteren Internationalisierung des Unternehmens setzt DWA nun auch auf die Angebote von Baden-Württemberg International (BW_i). 2017 war Gischer das erste Mal mit BW_i 2017 auf der Arab Health in Dubai, der zweitwichtigsten Medizintechnikmesse weltweit. „Unter der Landesflagge auszustellen, ist reizvoll für uns, man kennt Baden-Württemberg im Ausland und es steht uns als Mittelständler“, begründet Gischer die Teilnahme am Gemeinschaftsstand. Sie hat sich ausgezahlt: Der DWA-Prokurist schloss auf der Arab Health einen exklusiven Händlervertrag mit einem kenianischen Unternehmen und konnte in der Folge 49 Anlagen in dem afrikanischen Land installieren. „Sogar der kenianische Präsident erschien nach Vertragsabschluss zur Eröffnung eines unserer Dialysezentren.“ Doch nicht nur das Knüpfen neuer Kontakte sei entscheidend: „DWA hat sich gefährliche Reisen nach Pakistan, Irak oder Nigeria sparen können, da unsere Partner von dort auch auf der Arab Health waren“.  

Beim erneuten Auftritt mit BW_i im Jahr 2018 in Dubai konnte Gischer, der mittlerweile Mitglied in der DWA-Geschäftsleitung ist, weitere Synergien nutzen. „Wir haben mit Greiner aus Pleidelsheim, einem Hersteller von Dialyseliegen, vereinbart, uns den Stand auf der Arab Health im kommenden Jahr zu teilen.“

Nach den positiven Erfahrungen im Mittleren Osten kann Gischer sich gut vorstellen, künftig auch andere Dienstleistungen von BW_i zu nutzen: „Wir überlegen derzeit, das Thema Delegationsreisen anzugehen. Es wäre gut, wenn man mit Politikern vor Ort im jeweiligen Land ins Gespräch kommen könnte.“

 

Exportmanager Thomas Gischer arbeitet seit 2010 für den Mittelständler DWA.

Exportmanager Thomas Gischer arbeitet seit 2010 für den Mittelständler DWA. © Marc Holzner/BW_i

Tags

Typ
Success Story
Autor
Datum
05.07.2018

Empfohlene Artikel