Deutsch-Französische Vernetzung zu Künstlicher Intelligenz in Industrie 4.0
18.05.2021

Wir laden Sie herzlich zur Veranstaltung "Deutsch-Französische Vernetzung zu Künstlicher Intelligenz in Industrie 4.0" ein.

Sie ist die erste einer Reihe von Brokerage-Tagen und wird vom Projekt „Deutsch-französische Vernetzung zu Industrie 4.0 und angewandter Künstlicher Intelligenz“ mit Förderung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg umgesetzt.

Zielsetzung der Veranstaltung

Grenzüberschreitende Vernetzung von Unternehmen, Start-ups und Forschungseinrichtungen, die Erhöhung der Sichtbarkeit und Vermarktung von Wissens- und Technologiepotenzialen sowie die Unterstützung der Wirtschaft bei der Markterschließung in den Themenfeldern KI und Industrie 4.0.

Freuen Sie sich auf eine informative und kurzweilige Veranstaltung mit inspirierenden Vorträgen, Präsentationen und Netzwerk-Möglichkeiten. Treffen Sie Vertreter von Start-ups, KMU, F&E-Institutionen, Investoren und Wirtschaftsintermediären aus Deutschland und Frankreich. Lernen Sie die Herausforderungen der KI in Industrie 4.0 sowie Finanzierungsmöglichkeiten und -mechanismen kennen und nutzen Sie den Marktplatz, um Ihre Projekte und Ideen zu präsentieren und darüber in Austausch zu kommen.

Geleitet wird das Projekt vom DIZ | Digitales Innovationszentrum, welches auch den nationalen Digital Hub angewandte KI /de:hub koordiniert. Im deutsch-französischen Vernetzungsprojekt vereinen die Organisationen Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg, Baden-Württemberg International, CyberForum e.V., FZI Forschungszentrum Informatik und Steinbeis 2i ihre Kompetenzen und Aktivitäten.

Info

  • Anmeldefrist 18.05.2021
  • Termin 18.05.2021 - 18.05.2021

Cornelia Frank

Leiterin der Abteilung Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft / Länderbereich Nordamerika

Katrin Renken

Internationale Messen

Kalender Download

Speichern Sie sich diese Veranstaltung in Ihrem Kalender.

Download .ics