Delegatonsreise nach Schottland mit Schwerpunkt Wasserstoff
28.11.- 01.12.2022

Schottland hat die Ressourcen und den Ehrgeiz, bei der Produktion von grünem Wasserstoff für den heimischen Gebrauch und für den Export nach Europa weltweit führend zu werden. Die schottischen Küsten bieten großes Potenzial im Bereich der Windkraft, aber auch bei Wellen- und Gezeitenkraftwerken. Mit zahlreichen Pilot- und Demonstrationsanlagen ist Schottland dabei, diese Bereiche zu skalieren. Im November 2021 veröffentlichte die schottische Regierung hierzu den „Hydrogen Action Plan“, der mit Investitionen in Höhe von 100 Millionen Pfund umgesetzt werden soll. Baden-Württembergische Unternehmen können bei der Umsetzung des Hydrogen Action Plans ihre Kompetenzen in Bau und Betrieb von Anlagen und Infrastruktur, sowie der Weiterentwicklung von Wasserstofftechnologien einbringen.

Mit der Delegationsreise unter Leitung der Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus, Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, möchte Baden-Württemberg International gemeinsam mit dem Ministerium unter dem Motto „Discover & Learn: Wasserstoff in Schottland“ Kooperations- und Geschäftschancen im Automotive- und Energie-Sektor aufzeigen. Teilnehmer*innen der Reise erfahren aus erster Hand, mit welchen Projekten und Maßnahmen Schottland den „Hydrogen Action Plan“ umsetzen wird und erhalten Impulse für Technologie- und Energiepartnerschaften mit Schottland.

Info

  • Anmeldefrist 28.10.2022
  • Termin 28.11.2022 - 01.12.2022
  • Stadt Glasgow, Aberdeen
  • Region/Land Vereinigtes Königreich

Nina Lehfer

Leiterin des Bereichs Internationalisierung

Manuel Mielke

Internationalisierung

Kalender Download

Speichern Sie sich diese Veranstaltung in Ihrem Kalender.

Download .ics