Banner ImageBanner ImageBanner ImageBanner ImageBanner ImageBanner ImageBanner ImageBanner Image

Cluster und Netzwerke bei ihrem Schritt ins Ausland stärken

Wir bieten Ihnen ein umfangreiches Förderprogramm für Ihre Internationalisierung.

Durch die Internationalisierung wächst die Welt zusammen – Baden-Württembergs Clusterinitiativen und Netzwerke wachsen mit!

In unserer globalisierten Welt schreitet die internationale Vernetzung stetig voran. Der wissenschaftliche und technologische Fortschritt vollzieht sich nicht mehr isoliert innerhalb der Landesgrenzen, sondern vor allem im Zusammenwirken und Austausch mit führenden Kompetenzträgern weltweit. Wer sich international vernetzt und den Schritt ins Ausland wagt, bleibt wettbewerbsfähig und innovativ.

Baden-Württemberg International unterstützt die Clusterinitiativen und Netzwerke des Landes bei der Anbahnung internationaler Kooperationen und der Erschließung ausländischer Märkte.

Mit dem Förderprogramm zur Internationalisierung von Clustern und Netzwerken bezuschussen wir Ihre Internationalisierungsaktivitäten finanziell.

In der Broschüre "Erfolgsgeschichten aus dem Förderprogramm zur Internationalisierung von Clustern und Netzwerken" können Sie sich über die positiven Ergebnisse des Programms, dessen Mittel vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau zur Verfügung gestellt werden, informieren.


WER ist förderberechtigt?

  • regionale Cluster-Initiativen, die in der Clusterdatenbank des Landes Baden-Württemberg erfasst sind
  • landesweite Innovationsnetzwerke, soweit nicht als Landesgesellschaft organisiert
  • Nicht gefördert werden Cluster-Initiativen und landesweite Netzwerke, die eine Förderung aus Mitteln des Bundes und/ oder der Europäischen Union für Internationalisierungsprojekte erhalten, sofern die Fördersumme pro Jahr 100.000 € übersteigt.


WAS wird gefördert?

Gefördert wird die Entwicklung von Internationalisierungsstrategien, die Kooperationsanbahnung mit ausländischen Clusterinitiativen in Deutschland, die Durchführung von Cluster-Expertenreisen ins Ausland sowie die Teilnahme Delegationsreisen, an Messen und Konferenzen im Ausland.

 

Welche Förderinstrumente gibt es?

A Entwicklung einer Internationalisierungsstrategie

A Entwicklung einer Internationalisierungsstrategie

Internationalisierungsgutschein A


Gegenstand der Förderung:
Erstellung von Internationalisierungsstrategien, aus denen Zielmärkte, Themenfelder und clusterspezifische Maßnahmen zur Erschließung ausländischer Märkte, des internationalen Standortmarketings oder der Schließung von Wertschöpfungs- und Innovationsketten abgeleitet werden können.

Download:
Antragsformular
De-minimis-Erklärung

B Teilnahme an Auslandsmaßnahmen für Cluster- und Netzwerkmanager/ -innen

B Teilnahme an Auslandsmaßnahmen für Cluster- und Netzwerkmanager/ -innen

Internationalisierungsgutschein B


Gegenstand der Förderung:
Teilnahme an veröffentlichten Auslandsmaßnahmen von Baden-Württemberg International, den Industrie- und Handelskammern und den Handwerkskammern in Baden-Württemberg.
Teilnahme an internationalen Tagungen, Konferenzen, Messen und Kontaktanbahnungsreisen des Cluster- und Netzwerkmanagements in einem besonders begründeten Einzelfall.
Die Teilnahme an den o.a. Maßnahmen muss im Kontext erster strategischer Überlegungen zur Internationalisierung stehen. Diese sind im Antrag zu erläutern.

Download:
Antragsformular
De-minimis-Erklärung
Berichtsformular

C Cluster-Expertenreisen ins Ausland

C Cluster-Expertenreisen ins Ausland

Internationalisierungsgutschein C


Gegenstand der Förderung:
Auf Grundlage einer Internationalisierungsstrategie und darin identifizierter Zielmärkte werden Cluster-Expertenreisen ins Ausland und/oder Veranstaltungen von Clustern und Netzwerken im Ausland gefördert.
Experten aus den Clustern und Netzwerken, d.h. Vertreter der involvierten Unternehmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen sollen in den ausgewählten Zielmärkten clusterspezifische Informationen über den Zielmarkt sammeln und potenzielle Kooperationspartner identifizieren, um die weitere Fundierung der Strategiebildung und -fortschreibung zu unterstützen. Eine Veranstaltung vor Ort im Zielland soll der Präsentation des Clusters und der Identifizierung von potenziellen Kooperationspartnern dienen. Im Rahmen der Cluster-Expertenreisen bzw. der Veranstaltung sollen strukturierte Fachgespräche stattfinden.
Eine Cluster-Expertendelegation besteht in der Regel aus 3 bis 6 Personen.

Download:
Antragsformular
De-minimis Erklärung
Berichtsformular

D Kooperationsanbahnungsmaßnahmen in Baden-Württemberg

D Kooperationsanbahnungsmaßnahmen in Baden-Württemberg

Internationalisierungsgutschein D


Gegenstand der Förderung:
Eine weitere Form der Kooperationsanbahnung und Fundierung der Strategiebildung ist der umfassende Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen baden-württembergischen und ausländischen erfolgreichen Clustern, zu denen ausländische Cluster-Vertreter/-innen nach Baden-Württemberg eingeladen werden. Reise- und Aufenthaltskosten ausländischer Cluster-Initiativen und Netzwerkorganisationen, die nach Baden-Württemberg eingeladen werden, sind nicht förderfähig. Die Cluster-Initiativen und Netzwerke können in ihrer Rolle als Gastgeber für die Kosten der Organisation des Fachprogramms und entsprechender Veranstaltungen finanzielle Unterstützung im Rahmen des Förderprogramms erhalten. Die Vernetzung und der Austausch mit ausländischen Cluster-Initiativen und Netzwerkorganisationen sollten bei etwaigen Veranstaltungen im Fokus stehen.

Download:
Antragsformular
De-minimis-Erklärung
Berichtsformular

E Messebeteiligung eines Clusters/ Netzwerkes im Ausland

E Messebeteiligung eines Clusters/ Netzwerkes im Ausland

Internationalisierungsgutschein E


Gegenstand der Förderung:
Beteiligung des Cluster- und Netzwerkmanagements an internationalen Fachmessen im Ausland. Förderfähig sind dabei Reisekosten und die Kosten für die Standfläche, den Standbau und die relevanten Dienstleister.

Download:
Antragsformular
De-minimis-Erklärung
Berichtsformular 

Förderrichtlinien zum Förderprogramm

Förderrichtlinien zum Förderprogramm

Hier finden Sie die Richtlinie zur Förderung der Internationalisierung von Clustern und Netzwerken aus Baden-Württemberg "ClusterBW-International":
Richtlinie

 

 

Internationalisierungsgutscheine können fortlaufend bei Baden-Württemberg International beantragt werden, jedoch mindestens 6 Wochen vor Beginn der Maßnahme. Dem Antrag sind alle für die Bearbeitung erforderlichen Dokumente beizufügen. Für zu spät oder unvollständig eingereichte Anträge besteht kein Anspruch auf Bearbeitung. Die Bearbeitung der Zuschussanträge erfolgt in der Reihenfolge der vollständigen Antragseingänge. Über den Antrag entscheidet Baden-Württemberg International nach der inhaltlichen Prüfung.

Informationen über unser Beratungsangebot für Cluster-Initiativen erhalten Sie auf folgender Webseite.

Ansprechpartnerin

Gisa  Siegmund

Gisa Siegmund

Internationale Projekte
Cluster und Netzwerke

Tel.: +49 (0)711 22787-67
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

01.10.2020 - 31.12.2020

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

01.10.2020 - 31.12.2020

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

01.10.2020 - 31.12.2020

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

01.10.2020 - 31.12.2020

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen