Banner ImageBanner ImageBanner ImageBanner ImageBanner ImageBanner ImageBanner ImageBanner Image

Brexit - Chancen und Herausforderungen für Baden-Württemberg

bw-i bietet auf diversen Veranstaltungen die Möglichkeit, sich zum Thema Brexit auszustauschen. 

Aktueller Stand:
Die Bevölkerung Großbritanniens entschied sich am 23. Juni 2016 im Zuge eines Referendums mehrheitlich (51,9 Prozent) für den Austritt aus der Europäischen Union (EU). Seit der Aktivierung des Austrittsparagrafen Artikel 50 nehmen die Verhandlungen ihren Lauf. Wie der Austritt gestaltet wird und welche Bedingungen für die weitere Zusammenarbeit der Länder gelten, steht bisher noch nicht fest. Fest steht nur, dass Großbritannien die EU am 29. März 2019 verlassen wird. Eine Übergangsfrist bis Ende 2020, in der die Zusammenarbeit weiter verhandelt wird und die aktuellen Handelsbedingungen weiter Gültigkeit haben, wurde festgelegt.

Die Folgen:
Der Austritt der zweitgrößten Volkswirtschaft aus der EU wird wesentliche Auswirkungen auf die Wirtschaft Großbritanniens und die verbleibenden 27 EU-Staaten haben, denn die 1993 gewonnenen Freiheiten des Personenverkehrs, Dienstleistungsverkehrs, Warenverkehrs und Kapitalverkehrs  stehen zur Disposition.

Baden-Württemberg wird die Auswirkungen ebenfalls zu spüren bekommen. Großbritannien ist der sechstwichtigste Handelspartner für Baden-Württemberg. Produkte aus Baden-Württemberg sind in Großbritannien stark nachgefragt, den höchsten wertmäßigen Anteil am Export haben Maschinen, pharmazeutische Erzeugnisse, Kraftwagen und Kraftwagenteile.

Was tun:
Zur Zeit ist es nicht möglich, konkrete Aussagen über den Ausgang der Verhandlungen zu treffen, es ist aber wichtig, informiert und gut vernetzt zu bleiben, um unterschiedliche Szenarien durchzuspielen und neue Wertschöpfungsketten zu diskutieren.

Baden-Württemberg International organisiert zusammen mit seinen Partnern Veranstaltungen, die baden-württembergischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit zum Austausch mit Akteuren aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik bieten.
- Global Connect

Für weitere Informationen stehen Ihnen das Brexit-Team von bw-i unter brexit(at)bw-i.de und das Ministerium für Arbeit, Wirtschaft und Wohnungsbau unter brexit(at)wm.bwl.de zur Verfügung. Zudem finden Sie zusätzliche Informationen zum Thema Brexit unter der vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau eingerichteten Webseite:
https://wm.baden-wuerttemberg.de/de/wirtschaft/wirtschaftsstandort/brexit/

Ansprechpartnerinnen

Beate  Ando

Beate Ando

Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft
Länderbereich Japan, Korea, Taiwan

Tel.: +49 (0)711 22787-948
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 


Jasmin  Omer

Jasmin Omer

Internationale Messen
Standortmarketing Baden-Württemberg

Tel.: +49 (0)711 22787-938
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

18.07.2018 - 30.09.2018

2 Einträge gefunden

10.09.2018 - 15.09.2018
Firmengemeinschaftsausstellung auf der Messe IMTS - International Manufacturing Technology Show 2018
18.09.2018 - 21.09.2018
InnoTrans 2018

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

18.07.2018 - 30.09.2018

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

18.07.2018 - 30.09.2018

2 Einträge gefunden

08.09.2018 - 15.09.2018
Hochschul-Anbahnungsreise für geistwissenschaftliche Fachbereiche mit Workshop zum Thema „Kultur- und Geisteswissenschaften“
27.09.2018
China - kein Buch mit sieben Siegeln. Interkulturelles China-Training für Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

18.07.2018 - 30.09.2018

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

18.07.2018 - 30.09.2018

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen