Banner Image
zurück

Näher zusammenrücken, Zukunft des Landes sichern

Bereits zum 28. Mal organisierten bw-i und L-Bank die Jahrestagung für baden-württembergische Wirtschaftsförderinnen und Wirtschaftsförderer – dieses Jahr in virtueller Form.

Paneldiskussion mit Jochen Protzer, Dr. Christian Herzog, Adrian Thoma und Edith Weymayr

Keynote-Vortrag von Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut

30.11.2020 – Mehr als 150 Wirtschaftsexpert*innen nahmen virtuell an der diesjährigen Jahrestagung für baden-württembergische Wirtschaftsförderinnen und Wirtschaftsförderer teil und nutzten die Gelegenheit zum intensiven Austausch. Im Fokus der Veranstaltung, zu der bw-i und L-Bank zum 28. Mal einluden, stand die Frage „Was können Wirtschaftsförderung, Politik und die hiesigen Landesagenturen dafür tun, um die Zukunft Baden-Württembergs zu sichern und welche Rolle können Ansiedlungen dabei spielen?“

Wirtschaftsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut richtete sich in ihrem Vortrag mit dem Appell an die Teilnehmenden, sich als Regionen und Kommunen gerade in Krisenzeiten gegenseitig zu stärken, im Strukturwandel zukunftsorientiert zu denken, als Land vorhandene Stärken weiter aus- und neue  Kompetenzen aufzubauen, damit sich Baden-Württemberg auch künftig gegen die bundes- und europaweite Konkurrenz durchsetzen kann.

In der anschließenden Paneldiskussion sprachen  Edith Weymayr, Vorsitzende des Vorstands der L-Bank, Adrian Thoma, Gründer der Start-Up Hub & Company Pioniergeist GmbH, Jochen Protzer, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Nordschwarzwald GmbH (WFG), und Dr. Christian Herzog, Geschäftsführer von Baden-Württemberg International, über die Entwicklung des Landes in Zukunft, über bestehende Hürden und darüber, welche Mittel nötig sind, um Mittelstand und Start-ups weiter zu stärken.

Baden-Württemberg sei ein wirtschaftsstarkes Bundesland und ein nach wie vor gefragter Investitionsstandort, so L-Bank-Chefin Weymayr.  Das Land erfülle bereits heute die Voraussetzungen, um zukunftsfähig zu bleiben: zukunftsgewandte Innovationen, eine enorme Vielfalt an ansässigen Unternehmen, eine breite Branchenaufstellung, eine hohe Widerstandsfähigkeit und einen starken und attraktiven ländlichen Raum.

Dennoch waren sich die Teilnehmenden der Diskussion  einig, dass sich das Land in einem Veränderungsprozess befindet. Der deutsche Südwesten muss heute entsprechend die Weichen in die richtige Richtung stellen, um den Wohlstand von morgen zu sichern. Einen wichtigen Mosaikstein, so das Fazit, bilde hierbei eine stärkere Vernetzung unter den Wirtschaftsförderungen.

Im Anschluss an das Panel beschäftigten sich die Wirtschafts*förderinnen in sechs moderierten Workshops mit

  • der Flächenverfügbarkeit in Baden-Württemberg
  • der Bildung von Task-Force-Strukturen bei großen Ansiedlungsprojekten
  • der Notwendigkeit digitaler Verwaltungsleistungen und deren Mehrwerten für Kommunen im Standortwettbewerb
  • Finanzierungsangeboten der Bürgschaftsbank BW und MBG BW für die hiesigen KMU und Startups
  • der regionalen Fachkräftesicherung
  • der Vermarktung des Landes nach innen und außen

Weitere Informationen über die Veranstaltung finden Sie unter https://www.bw-invest.de/jahrestagung-2020.


Ansprechpartner

Lukas  Ammer

Lukas Ammer

Investorenservice

Tel.: +49 (0) 711 22787-19
Fax: +49 (0) 711 22787-22
E-Mail: 



Weitere Leistungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

17.01.2021 - 31.03.2021

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

17.01.2021 - 31.03.2021

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

17.01.2021 - 31.03.2021

Keine Termine gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

17.01.2021 - 31.03.2021

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

17.01.2021 - 31.03.2021

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen