Banner Image
zurück

Drehscheibe für Geschäftskontakte

Mit dem neuen Messeprogramm 2020 bietet bw-i wieder eine Vielzahl an Gemeinschaftsständen auf internationalen Leitmessen im In- und Ausland an.

Gemeinschaftsstand auf der Medica

29. Juli 2019 - Ob Klassiker wie die Hannover Messe und die Medica in Düsseldorf, die JEC Composites World in Paris und die CMEF in Shanghai oder Newcomer wie der Mobile World Congress (MWC) und die Smart City Expo in Barcelona – auch 2020 organisiert Baden-Württemberg International (bw-i) für Unternehmen und Start-ups, Cluster und Netzwerke rund 20 Gemeinschaftsstände auf internationalen Messen im In- und Ausland an. Hinzu kommen im Bereich Wissenschaft etwa 20 weitere Auftritte auf Studierenden-, Karriere- und Netzwerkmessen wie der amerikanischen Hochschulkonferenz NAFSA in St. Louis oder der Karrieremesse Nature Jobs in London.

Die Messebeteiligungen sind der Klassiker im Angebot von bw-i und gehören zu den effizientesten Instrumenten der Außenwirtschaftsförderung und des Standortmarketings. „Mit unserem Messeprogramm wollen wir zum einen neue Absatzmärkte für kleinere und mittlere Unternehmen erschließen und damit deren Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit sichern“, sagt Marina Schmid, Leiterin der Abteilung Standort Baden-Württemberg Internationale Messen. So geben 75 Prozent der teilnehmenden Unternehmen bei bw-i-Abfragen an, dass sie ohne die Gemeinschaftsstände des Landes nicht auf Messen gehen würden. Zum anderen positioniere bw-i auf den Messen den Südwesten als Innovationsregion Nr. 1 in Europa: „Die Unternehmen mit ihrer Kompetenz und Innovationskraft sind dafür die besten Botschafter“, so Schmid.

Neue Messen im Portfolio von bw-i

Das bw-i-Messeprogramm bildet weitgehend die Kernbranchen in Baden-Württemberg wie Maschinenbau, Gesundheitsindustrie und Elektronik sowie die Hauptexportmärkte wie USA, Europa und China ab. Da die digitale Transformation sich auf alle Branchen auswirkt und Themen wie IT-Sicherheit, künstliche Intelligenz und 5G relevanter werden, baut bw-i derzeit die Messeangebote in diesem Bereich (it-sa, MWC und Smart City Expo) aus. Seit Anfang 2019 sind zudem Start-ups, die nicht älter als fünf Jahre sind und innovative Geschäftsmodelle aufgestellt haben, in den Fokus gerückt. Sie profitieren von Sonderkonditionen im Rahmen der Kampagne Start-up BW.

Im vergangenen Jahr haben rund 420 Mittelständler das bw-i-Angebot genutzt, auf den Gemeinschaftsständen ihre neuesten Produkte und Dienstleistungen auszustellen. Nach dem AUMA Messetrend 2019, einer Umfrage des AUMA - Verband der deutschen Messewirtschaft, verfolgen die deutschen Aussteller mit ihrem Messeauftritt folgende Ziele: Stammkundenpflege (90 Prozent), Neukundengewinnung (89 Prozent) und die Erschließung neuer Märkte (63 Prozent). Zudem erachten sie danach die Messen – nach der eigenen Website – als zweitwichtigstes Instrument der B2B-Kommunikation.

Erfolgreich mit bw-i

Ein Unternehmen, das die Dienstleistung von bw-i seit Jahren nutzt, ist die Greiner GmbH in Ludwigsburg. Das Unternehmen mit rund 100 Mitarbeitern hat sich auf die Herstellung von Sitzen und Stühlen für verschiedene Anwendungsgebiete (u.a. medizinische Liegen und Stühle für Krankenhäuser und Arztpraxen) spezialisiert und besucht regelmäßig mit bw-i die beiden Gesundheitsmessen Medica in Düsseldorf und Arab Health in Dubai – mit Erfolg. „Wir haben auf der letzten Arab Health rund 300.000 Euro Umsatz mit Kunden aus Libyen, Jordanien und der Region UAE erzielt“, sagt Jens Reichenbach, Vice President medbest bei Greiner. Für ihn steht fest: „Unsere Messeauftritte mit bw-i haben zum Erfolg und unserem Wachstum in den letzten Jahren beigetragen.“

Rundumservice für die Aussteller

Wie unterstützt bw-i die Aussteller konkret? „Wir bieten eine attraktive Platzierung auf der Messe, übernehmen die komplette Organisation des Standes sowie die Betreuung vor Ort – und das zu attraktiven Konditionen“, erklärt bw-i-Messeexpertin Schmid, „der Kunde kann sich so voll auf sein Kerngeschäft konzentrieren.“ Weitere Vorteile des Gemeinschaftsstandes sind die hohe Sichtbarkeit unter dem Dach Baden-Württembergs sowie die starken nationalen und internationalen Netzwerke von bw-i, die zusätzliche Geschäftskontakte generieren. Was für zusätzliche Aufmerksamkeit für die Aussteller und den Standort Baden-Württemberg sorgt, sind die Besuche und Empfänge der baden-württembergischen Politiker*innen auf den Gemeinschaftsständen. So lud etwa Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut, Ministerin für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg, auf der Hannover Messe 2019 zu einem großen Landesempfang mit 300 Gästen – und bot damit eine gute Gelegenheit zum Netzwerken. (Text: Annette Rueß)

Weitere Informationen:
- Messeprogamm 2020
- Erfolgreich mit bw-i: Unternehmensbeispiel DWA und Film über Gemeinschaftsstand auf der Hannover Messe 
- AUMA
- Auslandsmesseprogramm des Bundes

 


Ansprechpartnerin

Marina  Schmid

Marina Schmid

Leiterin der Abteilung Standort Baden-Württemberg
Internationale Messen

Tel.: +49 (0)711 22787-32
Fax: +49 (0)711 22787-113
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

15.10.2019 - 31.12.2019

1 Einträge gefunden

18.11.2019 - 21.11.2019
Medica 2019

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

15.10.2019 - 31.12.2019

1 Einträge gefunden

18.11.2019 - 21.11.2019
Medica 2019

Seite 1 von 1 1

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

15.10.2019 - 31.12.2019

2 Einträge gefunden

15.11.2019 09:30 am
18.11.2019 - 21.11.2019
Medica 2019

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

15.10.2019 - 31.12.2019

1 Einträge gefunden

18.11.2019 - 21.11.2019
Medica 2019

Seite 1 von 1 1

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

15.10.2019 - 31.12.2019

Keine Einträge gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen