Banner Image
zurück

Mailand und Turin erfolgreich bei der Umsetzung nachhaltiger Mobilitätskonzepte

Eine baden-württembergische Delegation informierte sich über nachhaltige Verkehrskonzepte in den Regionen Lombardei und Piemont.

Die Delegation aus Baden-Württemberg

Besuch der Hochschule Politecnico di Milano

Besuch des JRC in Ispra

Baden-Württemberg International (bw-i) organisierte vom 10. bis 12. Mai 2016 für Firmenvertreter, Clustermanager und Hochschulprofessoren aus dem Südwesten eine Firmeninformationsreise nach Italien. Die 17-köpfige Delegation besuchte die Regionen Lombardei und Piemont, um sich ein Bild von der Umsetzung nachhaltiger Verkehrskonzepte in den Ballungsräumen Mailand und Turin zu machen.

Das umfangreiche Programm bot den Teilnehmern aus Wirtschaft und Forschung in beiden norditalienischen Großstädten einen Einblick in die aktuellen Aktivitäten im Rahmen der Stadtentwicklung. Sowohl Mailand als auch Turin haben ein Gesamtkonzept entwickelt, um die Anzahl der Fahrzeuge und das Verkehrsaufkommen in den Innenstädten zu verringern sowie den öffentlichen Nahverkehr u.a. durch verschiedene Car- und Bike-Sharing-Anbieter zu stärken. Am Konzept beteiligen sich zahlreiche Unternehmen (z.B. Enel, Siemens Italia), die beiden Hochschulen Politecnico di Milano und Politecnico di Turino sowie verschiedene Mobilitätsnetzwerke und Cluster (z.B. CLM, Guidami, ANFIA, Concept to Car).

Wie sieht das Elektroauto der Zukunft aus? Wie verändert sich das Design des Fahrzeugs? Diese Fragen standen insbesondere bei den Besuchen in den Laboren des Politecnico di Milano sowie beim Besuch des CRF – Centro Richerche Fiat im Vordergrund. Dass auch kleine, inhabergeführte Unternehmen, die die Wirtschaft der  Regionen Lombardei und Piemont mitprägen, aktiv zur Weiterentwicklung des Elektroautos der Zukunft beitragen, davon konnten sich die Delegationsteilnehmer beim Besuch des Designunternehmens „Be Engineering" im Großraum Turin überzeugen.

Kontaktgespräche mit italienischen Unternehmen im Rahmen der Abendveranstaltungen in Varese und in Turin rundeten das abwechslungsreiche Programm ab. Höhepunkt war der Besuch der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission (JRC) in Ispra.


Heike  Passauer

Heike Passauer

Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft
Länderbereich Westeuropa

Tel.: +49 (0)711 22787-18
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

14.11.2018 - 31.12.2018

4 Einträge gefunden

12.11.2018 - 15.11.2018
Medica 2018
13.11.2018 - 16.11.2018
Electronica 2018 – Weltleitmesse für Komponenten, Systeme und Anwendungen der Elektronik
19.11.2018 - 21.11.2018
Wirtschaftsdelegationsreise zu den Themen Elektromobilität und Industrie 4.0 unter Leitung der Wirtschaftsministerin des Landes
26.11.2018 - 29.11.2018
Big 5 2018

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

14.11.2018 - 31.12.2018

1 Einträge gefunden

12.11.2018 - 15.11.2018
Medica 2018

Seite 1 von 1 1

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

14.11.2018 - 31.12.2018

1 Einträge gefunden

12.11.2018 - 15.11.2018
Medica 2018

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

14.11.2018 - 31.12.2018

1 Einträge gefunden

12.11.2018 - 15.11.2018
Medica 2018

Seite 1 von 1 1

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

14.11.2018 - 31.12.2018

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen