Banner Image
zurück

Mit den Nobelpreisträgern von morgen unterwegs im Südwesten

Das von bw-i organisierte Anschlussprogramm zur Nobelpreisträgertagung präsentierte den Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg.

Die Nachwuchswissenschaftler im Garten des Max-Planck-Instituts für Entwicklungsbiologie in Tübingen

Im Anschluss an die 64. Nobelpreisträgertagung in Lindau, die traditionell mit der Baden-Württemberg-Schifffahrt auf dem Bodensee und der Abschlusskonferenz auf der Insel Mainau endet, lud Baden-Württemberg International (bw-i) 17 ausgewählte internationale Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zu einem hochkarätigen, siebentägigen "Post-Conference Pro­gramme" ein. Passend zum Thema der Tagung, die sich in diesem Jahr der Physiologie und Medizin widmete, besuchte die Gruppe vom 4. bis 10. Juli 2014 ausgesuchte Universitäten, Forschungseinrichtungen und Firmen in Freiburg, Tübingen, Ulm, Biberach und Heidelberg, die im Bereich Biologie und Medizin forschen. Die Teilnehmer waren begeistert von der hohen Qualität und der Vielzahl der exzellenten Einrichtungen in Baden-Württemberg. Besonders interessant waren für sie die Karriere- und Fördermöglichkeiten, die sich in Baden-Württemberg bieten. Dies wurde auch im persönlichen Gespräch mit den vortragenden Professoren und Postdocs vertieft. Auch die besuchten Institutionen zeigten sich äußerst angetan ob der Möglichkeit, sich dem internationalen wissenschaftlichen Nachwuchs zu präsentieren.

Baden-Württemberg International führt seit 2008 im Anschluss an die Nobelpreisträgertagung ein thematisch darauf abgestimmtes Anschlussprogramm durch. Den jungen Wissenschaftlern und Wissenschaftlerinnen wird auf diese Art der Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg nahe gebracht. Im Rahmen der Nobelpreisträgertagung  organisierte bw-i zudem im Auftrag des Staatsministeriums die Ausstellung der Universitäten und Forschungseinrichtungen bei der Baden-Württemberg-Schifffahrt, bei der diese aktuelle Arbeiten und Ergebnisse aus verschiedenen Bereichen der Medizin, u.a. der Krebsforschung und Neurowissenschaften präsentierten. Für 2015 plant bw-i ein Anschlussprogramm zur interdisziplinären Tagung in Lindau.


Ansprechpartnerin

Tatjana  Dosch

Tatjana Dosch

Wissenschaft, Forschung und Kunst
Incoming Delegationen

Tel.: +49 (0)711 22787-946
Fax: +49 (0)711 22787-66
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

17.07.2018 - 30.09.2018

2 Einträge gefunden

10.09.2018 - 15.09.2018
Firmengemeinschaftsausstellung auf der Messe IMTS - International Manufacturing Technology Show 2018
18.09.2018 - 21.09.2018
InnoTrans 2018

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

17.07.2018 - 30.09.2018

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

17.07.2018 - 30.09.2018

2 Einträge gefunden

08.09.2018 - 15.09.2018
Hochschul-Anbahnungsreise für geistwissenschaftliche Fachbereiche mit Workshop zum Thema „Kultur- und Geisteswissenschaften“
27.09.2018
China - kein Buch mit sieben Siegeln. Interkulturelles China-Training für Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

17.07.2018 - 30.09.2018

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

17.07.2018 - 30.09.2018

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen