Banner Image
zurück

Unerschlossene Rohstoffvorkommen in der Mongolei bieten Chancen für baden-württembergische Unternehmen

bw-i informierte am 20. Februar 2014 beim Wirtschaftstag Mongolei über die aktuellen Marktchancen und Geschäftsmöglichkeiten in dem Schwellenland.

Die Mongolei ist eines der rohstoffreichsten Länder weltweit - und wird deshalb in den kommenden Jahren zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt gehören. Nur ein geringer Teil des Landes ist bereits erkundet, ein Großteil der Rohstoffvorkommen ist noch nicht erschlossen. Umfangreiche Investitionen in verschiedene Industriesektoren, aus denen sich zahlreiche Chancen für baden-württembergische Unternehmen ergeben, seien deshalb notwendig. Dies berichteten der mongolische Botschaftsrat der Bundesrepublik Deutschland, Davaakhuu Battur, sowie Stefan Hanselmann von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit auf dem Wirtschaftstag Mongolei im Haus der Wirtschaft in Stuttgart.

Botschaftsrat Battur betonte zudem, dass deutsche Investoren in der Mongolei einen besonderen Vorteil genießen: Aufgrund der früheren intensiven Zusammenarbeit mit der ehemaligen DDR gibt es dort rund 30 000 Deutsch sprechende Arbeitskräfte.

Zwei baden-württembergische Unternehmen, die bereits in der Mongolei Geschäfte machen, sind Voith Turbo und Adolf Würth. Voith etwa hat für eine Mine in der Wüste Gobi die Kupplungen für die 14 Kilometer langen Förderbänder geliefert. Die Firmenvertreter von Voith und Würth unterstrichen die Möglichkeit, durch einen frühen Eintritt in den mongolischen Markt noch eigene technische Standards setzen zu können. Sie forderten die anwesenden Unternehmen auf, diesen „momentanen Vorteil für First Mover“ zu nutzen.

Die Informationsveranstaltung diente ebenfalls dazu, die von Baden-Württemberg International geplante Firmeninformationsreise unter Leitung des Stellvertretenden Ministerpräsidenten und Ministers für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Dr. Nils Schmid MdL, in die Mongolei zu präsentieren. Die Reise soll vom 15. bis 19. Juni 2014 stattfinden. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie hier.


Ansprechpartnerin

Anja  Kümmel

Anja Kümmel

Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft
Länderbereich Afrika

Tel.: +49 (0)711 22787-935
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 



Weitere Leistungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

11.08.2020 - 30.09.2020

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

11.08.2020 - 30.09.2020

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

11.08.2020 - 30.09.2020

Keine Termine gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

11.08.2020 - 30.09.2020

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

11.08.2020 - 30.09.2020

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen