Banner Image
zurück

Brasilien nach den Wahlen

bw-i lud Vertreterinnen und Vertreter der baden-württembergischen Wirtschaft und Wissenschaft zu einer Informationsveranstaltung über die aktuelle Lage in Brasilien.

bw-i-Informationsveranstaltung "Brasilien nach den Wahlen"

14. Mai 2019 - Knapp 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer informierten sich am 9. Mai 2019 in Stuttgart über die aktuelle wirtschaftliche und wissenschaftliche Situation in Brasilien, wo im Januar 2019 Jair Bolsonaro die Präsidentschaft übernommen hat.

Unternehmen trotz Wirtschaftskrise positiv gestimmt

José Mauro da Fonseca Costa Couto, Generalkonsul von Brasilien in München, begrüßte die Initiative zur Veranstaltung und beschrieb die vielfältigen binationalen wirtschaftlichen und wissenschaftlichen Verflechtungen. Brasilien ist die weltweit neuntgrößte Volkswirtschaft und der wichtigste Handelspartner für Deutschland in Lateinamerika. Viele deutsche Unternehmen sind erfolgreich in Brasilien tätig, rund 1.200 deutsche Unternehmen sitzen in São Paulo.

Laut Betina Sachsse, Mitglied des Lateinamerikavereins Hamburg, gibt es derzeit erste Zeichen einer wirtschaftlichen Erholung, obwohl die nun bereits seit mehreren Jahren andauernde Wirtschaftskrise in Brasilien noch nicht vorbei zu sein scheint. Deutsche Unternehmen in Brasilien zeigen sich optimistisch: “Die Welt stellt sich auf Rezession ein, Brasilien aber beginnt zu wachsen”, sagt André Clark, Brasilien-Chef von Siemens. Im vergangenen Jahr ist Deutschland nach den Niederlanden und den USA zur Nummer drei bei den Direktinvestitionen in Brasilien aufgestiegen.

Die Tübinger Erbe Elektromedizin GmbH beschrieb ihre Erfahrungen in der binationalen Zusammenarbeit. Die Firma entwickelt, produziert und vertreibt als inhabergeführtes Familienunternehmen weltweit chirurgische Instrumente, Geräte und Dienstleistungen für den professionellen Einsatz in den unterschiedlichsten medizinischen Bereichen. Anderson Nunes, General Manager von Erbe do Brasil, schilderte die Hürden bis zur Eröffnung des Tochterunternehmens in São Paulo im Jahr 2017. 

Fortlaufende Zusammenarbeit im Bereich Wissenschaft

Dr. Dietrich Halm, Leiter der Abteilung für Internationale Kooperation mit Lateinamerika der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG), berichtete von starken Kürzungen des brasilianischen Wissenschaftsetats. Mithilfe neuer Programme und Bemühungen auf beiden Seiten wird jedoch versucht, die erfolgreiche gemeinsame Hochschul- und Forschungszusammenarbeit zu erhalten.

Barbara Waelkens vom Fraunhofer Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB und Prof. Dr. Sybille Große, Dekanin der Neuphilologischen Fakultät und Professorin des Romanischen Seminars an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, bereicherten die Veranstaltung mit informativen Erfahrungsberichten deutsch-brasilianischer Kooperationsprojekte.

Zusätzlich informierte Dr. Christina Peters, Leiterin der Geschäftsstelle Deutsche Wissenschafts-und Innovationshäuser (DWIH) im Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) über die Aktivitäten des DWIH in São Paulo und über Förderprogramme des DAAD. Ergänzend berichtete bw-i über Programme der Baden-Württemberg-Stiftung, insbesondere über das Baden-Württemberg-Stipendium und über BWS plus. 

Kommende Veranstaltungen

Vom 16. bis 17. September 2019 wird das neunte Deutsch-Brasilianische Symposium für Nachhaltige Entwicklung an der Universität Hohenheim stattfinden, das vom Baden-Württembergischen Brasilien-Zentrum der Universität Tübingen, der Universität Hohenheim und bw-i gemeinsam organisiert wird. Des Weiteren wird sich bw-i an den Deutsch-Brasilianischen Wirtschaftstagen in Natal vom 15. bis 17. September 2019 beteiligen.


Ansprechpartnerinnen

Ines  Banhardt

Ines Banhardt

Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft
Länderbereich Lateinamerika

Tel.: +49 (0)711 22787-59
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

15.09.2019 - 30.09.2019

Keine Einträge gefunden

Investoren

Investoren

15.09.2019 - 30.09.2019

Keine Einträge gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

15.09.2019 - 30.09.2019

Keine Einträge gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

15.09.2019 - 30.09.2019

Keine Einträge gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

15.09.2019 - 30.09.2019

Keine Einträge gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen