Hackdays BW: Erster Platz für die Lösung der BW_i-Challenge

Fünf IT-Talente aus ganz Europa denken Standortmarketing neu – und machen so den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg im Rahmen der Standortmarketingmaßnahmen von BW_i im globalen Wettbewerb noch sichtbarer.

Ziel der Challenge war es, neue Impulse und Ideen dafür zu entwickeln, wie Baden-Württemberg den Teilnehmer*innen auf Messen, Delegationsreisen und Konferenzen nachhaltig in Erinnerung bleiben kann. Fünf Talente entwickelten im Rahmen der Hackdays BW 2021 Konzepte, die BW_i künftig in Events einbauen kann, um Besucher*innen ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Dazu gehören auch Elemente, welche die Tradition und Moderne von Baden-Württemberg aufzeigen und verbinden.

Auf die BW_i- Challenge bewarben sich fünf junge Entwickler und Visual Designer: Peter Kleemann (Deutschland), Nikita Kamat (Indien), Genti Zarari (Kosovo), Luka Tadic (Serbien) und Berhan Dimelik (Türkei). Vom 14. bis 17. Oktober 2021 erarbeitete das Team innovative Komponenten in den Bereichen Marketing und Messedesign, welche die Jury des Hackathons überzeugten. Basierend auf dem Leitgedanken “gemeinsam wachsen” präsentierte es eine kreative Kombination aus 7D-Erlebnis, Marketingkonzept mit kreativen Slogans und einer Website.

Neben der Kreativität und dem Innovationsgrad, welche in der Endpräsentation aufgezeigt wurden, war es begeisternd, wie das Team aus unterschiedlichen Ländern zusammenfand und die komplexe Problemstellung ausschließlich im virtuellen Raum löste.

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei The Hackathon Company, den talentierten Teilnehmer*innen und der Jury.

Die Hackdays BW organisierte BW_i bereits zum zweiten Mal, um so die digitale Transformation baden-württembergischer Unternehmen zu untersützen. Weitere Informationen finden Sie hier. 

 

Tags

Typ
News
Autor
Datum
21.10.2021

Ines Banhardt

Länderbereich Lateinamerika und Start-ups

Empfohlene Artikel