Banner ImageBanner ImageBanner Image

Informations- und Networking-Veranstaltung "Japan - Energieeffizienz für Gebäude"

Anmeldefrist 26.06.2017
Termin 04.07.2017, 9:00 - 14:00 Uhr
Stadt Haus der Wirtschaft, Stuttgart
Region/Land China
Branche Automation, Dienstleistungen, Elektronik + Elektrotechnik, Energie, Forschung + Entwicklung, Immobilienwirtschaft, Informationstechnologie + Telekommunikation, Kunststoff + Glas, Mess- und Regeltechnik, Solarenergie, Umwelttechnologie, Sonstige Branchen
Typ INLAND - Fachthematische Veranstaltungen
 

Gefördert durch die Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Finanzen und Wirtschaft (BMWi)

m Rahmen des Besuchs einer japanischen Delegation von Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Administration und Wissenschaft bietet bw-i am 4.7.2017 in Stuttgart eine Informations- und Networking-Veranstaltung zum Thema "Japan-Energieeffizienz für Gebäude" an.

Dabei informieren Fachreferenten zu den verschiedenen Bereichen der Gebäude-Energieeffizienz sowie zum japanischen bzw. deutschen Markt und zu kulturellen Faktoren. Die neuesten Forschungsergebnisse sind dabei ebenso interessant für die Zuhörer wie Erfahrungsberichte von Firmen. Darüber hinaus werden rechtliche Rahmenbedingungen und Finanzierungsmöglichkeiten ein Thema sein. In den Pausen und nach den Vorträgen ist genügend Zeit für Gespräche unter den Teilnehmern eingeplant.

Mit einem Volumen von umgerechnet 409 Milliarden Euro (2013) ist Japan einer der größten Baumärkte der Welt. Im Jahr 2016 wurden Bauprojekte in einem Gesamtumfang von knapp 133.000.000 qm umgesetzt, darunter fielen ca. 967.000 Wohngebäude.

Bei der Dreifachkatastrophe 2011 erlitt das Land einen schweren Rückschlag, jedoch kam die Bauwirtschaft als eine der ersten für den Wiederaufbau in Gang. Mit Förderungen und Standards unterstützt die dortige Regierung energieeffizientes Bauen. Denn infolge des Fukushima-Unglücks wurde alle Atomkraftwerke des Landes abgestellt, was zu einem starken Anstieg der Strompreise führte. Hinzu kommt eine hohe Abhängigkeit von Erdöl- und Gasimporten.

Bisher invenstierten die Japaner vor allem in aktive Komponenten der Energieeffizienz, wie Klimaanlagen (die sehr verbreitet in Japan sind) und Elektrogeräte. Das Bewusstsein in der Bevölkerung, dass man mit guter Dämmung und doppelt verglasten Fenstern ebenso viel Energie sparen kann, wird von der Regierung mittels zahlreicher Förderprogramme, wie dem "Energy Efficiency Standard for Housing and Buildings", geschärft.

Für deutsche Firmen ergeben sich daher auf dem japanischen Markt vor allem im Bereich Dämmung / Isolierung, hochwertige Fenster und Fensterrahmen, Ventilationssysteme und Beratungsleistungen Chancen.

 
 
Projektleiter/-in
Katja  Lison

Katja Lison

Internationale Projekte

Tel.: +49 (0)711 22787-58
Fax: +49 (0)711 22787-50
E-Mail: 


 
Downloads
 
 

Weitere Leistungen


Weitere Meldungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

13.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

13.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

13.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

13.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

13.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen