Banner ImageBanner ImageBanner Image

Indien: Informations- und Networking-Veranstaltung

Anmeldefrist 25.09.2017
Termin 09.10.2017, 9:00 - 15:00 Uhr
Stadt Haus der Wirtschaft, Stuttgart
Region/Land China
Branche Abfall/Wasser/Luft, Dienstleistungen, Energie, Forschung + Entwicklung, Maschinen- und Anlagenbau, Mess- und Regeltechnik
Typ INLAND - Fachthematische Veranstaltungen, INLAND - Kontakt- und Kooperationsbörse
 

mit Entscheidungsträgern zum Thema Biogas aus biogenen Rest- und Abfallstoffen.
Gefördert durch die Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Finanzen und Wirtschaft (BMWi)

Die Informations- und Networking-Veranstaltung, die am 9. Oktober 2017 im Haus der Wirtschaft in Stuttgart stattfindet, stellt indischen Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Verwaltung und Forschung deutsche Entwicklungen im Bereich Energieerzeugung von biogenen Rest- und Abfallstoffen aus Biogas aus wirtschaftlicher, technologischer und politischer Perspektive vor. Vertretern von deutschen Unternehmen und Brancheneinrichtungen sowie Forschungs- und Transferstellen sind herzlich zur Teilnahme an der Veranstaltung eingeladen und haben die Möglichkeit, im Rahmen eines Get-togethers Gespräche mit den indischen Multiplikatoren zu führen.

Seit der grünen Revolution der 1960er Jahre ist Indien in der Lage, seine riesige Bevölkerung weitestgehend aus eigener Kraft mit Nahrungsmitteln zu versorgen. Diese gewaltigen landwirtschaftlichen Produktionsmengen bilden zugleich ein großes Potential zur Erzeugung von Bioenergie, hauptsächlich aus Agrarabfällen. Aus einer Studie des indischen Ministeriums für neue und erneuerbare Energien ging hervor, dass jährlich etwa 500 000 Mio. t an Biomasse in Indien anfallen. Davon stammen ca. 120 – 150 Mio. t aus der Land- und Forstwirtschaft.

Die Erzeugung von Bioenergie ist in Indien mehr als nur ein Nischenphänomen. Es bestehen zahlreiche finanzielle Anreize bei Investitionen in Bioenergie, etwa Steuerfreijahre, vergünstigte Konditionen bei Abschreibungen und teils vergünstigte Einfuhrbedingungen für technisches Equipment.

Gerade im Zusammenhang mit Smart Cities werden Lösungen gesucht, um aus Biomasse und Bioabfällen Strom zu erzeugen. Gleiches gilt für grüne Technologien in Zusammenhang mit landwirtschaftlichen Abfällen. Die Landwirtschaft ist nach Beschäftigungsgröße immer noch Indiens wichtigster Sektor und zukunftweisende Technologien, die eine umweltfreundliche Beseitigung grüner Abfälle mit Energieerzeugung verbinden.

Für deutsche Unternehmen aus den Bereichen

  • Landwirtschaftliche Abfälle: (Vorbehandlung und Lagerung)
  • Biogaserzeugungstechnologien aus:

  -gemischten landwirtschaftlichen Abfällen

  -städtische feste Abfälle

  -Abwasser

  -Deponien

  -Biogasreinigungs-/Scheuertechnik

  -Spezifische Komponenten für Biogasanlagen

  • Blockheizkraftwerke

bieten sich große Chancen, ihre Technologie in Indien weiter bekannt zu machen.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme, um mit indischen Entscheidungsträgern in Kontat zu treten.


 
 
Projektleiter/-in
Claudia  Hackel

Claudia Hackel

Internationale Projekte

Tel.: +49 (0)711 22787-28
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 


 
Downloads
 
 

Weitere Leistungen


Weitere Meldungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen