Banner Image
zurück

Im Austausch mit den Nobelpreisträgern von morgen

Der Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg präsentierte sich auf der Nobelpreisträger-Schifffahrt auf dem Bodensee internationalen Spitzenforschern.

Start der Schifffahrt in Lindau (Fotos: Staatsministerium Baden-Württemberg)

Ministerialdirektor Ulrich Steinbach (3.v.l.) und Teilnehmer der Tagung informieren sich am Stand der Universität Freiburg

An Bord der "MS Sonnenkönigin"

Die Teilnehmer der 67. Lindauer Nobelpreisträgertagung hatten am 30. Juni 2017, dem Abschlusstag dieser hochkarätigen Veranstaltung, Gelegenheit, die Stärken des Forschungsstandortes Baden-Württemberg im Bereich Chemie kennenzulernen. Auf der Schifffahrt von Lindau zur Insel Mainau konnten sich 13 Nobelpreisträger sowie rund 420 Nachwuchswissenschaftler aus 78 Nationen im Rahmen der Forschungsausstellung „Discover the Chemistry of Baden-Württemberg“ über aktuelle Projekte im Südwesten informieren. Baden-Württemberg International (bw-i) organisierte die Ausstellung mit rund 20 Hochschulen und Forschungseinrichtungen im Auftrag des Landes.    

Die Lindauer Nobelpreisträgertagung findet seit 1951 in Lindau am Bodensee statt; sie bringt Nobelpreisträger und junge Nachwuchswissenschaftler aus der ganzen Welt zu einer Woche des intensiven Dialogs zusammen. Das Land Baden-Württemberg hat seit Jahren im Rahmenprogramm der Tagung einen festen Platz und präsentiert dort seine leistungskräftige Forschungslandschaft. 

„Der Südwesten bietet internationalen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern hervorragende Voraussetzungen für ihre Arbeit“, warb Ministerialdirektor Ulrich Steinbach, Amtschef des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst, während der diesjährigen Schifffahrt auf der „MS Sonnenkönigin“.    

Die Ausstellung konzentrierte sich in diesem Jahr auf das Thema Nachhaltigkeit. Dazu wurden Forschungsbeiträge zu alternativen Energieerzeugungsverfahren, Brennstoff-, Abfall- und Abwassertechnologien, zur Batterie- sowie Materialforschung gezeigt. Zudem gab es Projekte im Bereich Life Sciences Computation und medizinische Anwendung. Thematisiert wurde auch die Kooperation mit der Industrie in der Ausstellung. Gewinner des Jugend Forscht-Wettbewerbs Baden-Württemberg stellten ihre Ergebnisse zur Fehling-Probe vor, die zum Nachweis von Zucker dient. 

Beiträge zu dieser Ausstellung leisteten Forscher der Universitäten Freiburg, Heidelberg, Konstanz, Stuttgart, Tübingen und Ulm sowie des Karlsruher Instituts für Technologie, der Internationalen Bodensee Hochschule sowie der Fraunhofer Institute für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik und für Chemische Technologie, des Heidelberger Instituts für Theoretische Studien und des Helmholtz-Instituts Ulm für elektrochemische Energiespeicherung. 

Die Präsenz von rund 420 Nachwuchswissenschaftlern stellte für die baden-württembergischen Forscher eine hervorragende Gelegenheit dar, um neben ihren Projekten auch zu Studien-, Forschungs- und Karrieremöglichkeiten an ihren Einrichtungen zu informieren. Zudem konnten die Aussteller direkt in den fachlichen Austausch mit den anwesenden Nobelpreisträgern treten.   

An Bord waren auch eine internationale Journalistendelegation sowie Teilnehmer des Eliteprogramms für Postdoktorandinnen und Postdoktoranden der Baden-Württemberg Stiftung, welche sich sowohl mit den internationalen als auch baden-württembergischen Wissenschaftlern vernetzen konnten.


Ansprechpartnerin

In-Sook  Choi

In-Sook Choi

Wissenschaft, Forschung und Kunst
Länderbereiche ASEAN, Japan, Korea und Australien

Tel.: +49 (0)711 22787-981
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

18.02.2018 - 31.03.2018

1 Einträge gefunden

06.03.2018 - 08.03.2018
JEC World Composites Show 2018

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

18.02.2018 - 31.03.2018

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

18.02.2018 - 31.03.2018

1 Einträge gefunden

25.03.2018 - 29.03.2018
13. APAIE (Asia-Pacfic Association for International Education Fair)

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

18.02.2018 - 31.03.2018

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

18.02.2018 - 31.03.2018

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen