Banner Image
zurück

Baden-Württemberg zeigt starke Präsenz auf der MEDICA 2016

bw-i und BIOPRO präsentieren das Bundesland vom 14. – 17. November 2016 auf der Weltleitmesse der Medizinbranche.

Die Landesagenturen Baden-Württemberg International (bw-i) und BIOPRO Baden-Württemberg präsentieren auf der MEDICA den Südwesten als wichtigen Standort der Gesundheitsindustrie. Von den mehr als 300 Ausstellern aus Baden-Württemberg auf der MEDICA und der parallel stattfindenden COMPAMED vertreten 34 das Land auf dem Gemeinschaftsstand in Halle 15, Stand G23/G24.

Die MEDICA ist die größte Veranstaltung für die Medizinbranche weltweit. Sie ist gleichermaßen Treffpunkt internationaler Fachbesucher, Hersteller und Zulieferer. 5.750 Aussteller haben im vergangenen Jahr über 123.000 Besuchern und Interessenten ihre innovativen Produkte der Gesundheitsindustrie präsentiert. Über die Hälfte der Besucher kamen aus dem Ausland. Die Schwerpunkte der Leitmesse umfassen Medizintechnik/Elektromedizin, Labortechnik, Diagnostika, Physiotherapie/Orthopädietechnik, Bedarfs- und Verbrauchsartikel, Informations-/Kommunikationstechnik sowie medizinische Dienstleistungen und Verlagserzeugnisse.

Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg

Zum 14. Mal beteiligt sich Baden-Württemberg auf der MEDICA. Auf dem Gemeinschaftsstand, welcher von bw-i zusammen mit der Landesagentur BIOPRO durchgeführt wird, stellen verschiedene Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem deutschen Südwesten aus. Erneut beweist das Bundesland, dass es nicht nur für Fachkräfte ein attraktiver Standort ist. Auch ausländische Unternehmen können von dem starken Cluster in Baden-Württemberg profitieren. Informationen und Beratung erhalten Interessenten auf dem Stand durch die Experten der bw-i. Eine Darstellung der Aussteller auf dem Gemeinschaftsstand können Sie der Übersicht entnehmen - ein Gesamtansicht aller baden-württembergischen Aussteller finden Sie hier.

Kooperationsbörse des Enterprise Europe Network

Außerdem nimmt bw-i als Ko-Organisator an der Internationalen Kooperationsbörse des Enterprise Europe Networks (EEN) ‚Healthcare Brokerage Event MEDICA 2016‘ vom 15. bis 17. November teil. In vorab arrangierten Gesprächen können Teilnehmer mit anderen Unternehmen, Forschungsinstituten und Universitäten zusammenkommen, um europäische Partner für die Zusammenarbeit bei Produktentwicklung, Fertigung, Lizenzierung oder Vertrieb zu finden. Das Enterprise Europe Network ist ein durch die Europäische Kommission gefördertes Netzwerk in mehr als 60 Ländern dieser Welt. Es bietet für Unternehmen auf lokaler Ebene Informations- und Beratungsstellen zur Internationalisierung und Organisation von Geschäfts-, Technologie- und Projektpartnerschaften in Europa und darüber hinaus.

Baden-Württemberg – Zentrum der deutschen Medizintechnologie

Baden-Württemberg nimmt im Bereich der Medizintechnik nicht nur im deutschen Vergleich eine Vorreiterrolle ein. Auch europa- und weltweit genießen die Produkte „made in Baden-Württemberg" einen hervorragenden Ruf als Premiumstandort. Ein hohes Fachkräfteniveau sowie eine stabile Wirtschaftskraft tragen zur Attraktivität des Standortes bei.

In der Medizintechnik-Branche erwirtschafteten 818 innovative Unternehmen mit rund 47.094 sozialversicherungspflichtigen Beschäftigten im Jahr 2014 einen steuerbaren Umsatz in Höhe von 12,1 Milliarden Euro mit technologisch hochwertigen Produkten.

Alleinstellungsmerkmal des deutschen Südwestens ist insbesondere seine ausgeprägte Innovationskraft. BIOPRO übernimmt hier die Rolle eines Botschafters und trägt neueste Trends und Erkenntnisse der Gesundheitsforschung in die Branche. Der Grad der Innovation lässt sich messen: Über die Hälfte des Umsatzes wird mit Produkten generiert, die weniger als drei Jahre auf dem Markt sind. Unter anderem ist diese Stärke der hervorragenden Hochschul- und Forschungslandschaft in Baden-Württemberg geschuldet. Allen voran sichern die Medizintechnikstandorte Tuttlingen, Mannheim, Tübingen/Hechingen und Pforzheim einen hochqualifizierten Fachkräftepool.

Die Exportquote der Unternehmen liegt stabil über 60 Prozent. Die Branche ist demnach stark auf internationale Märkte ausgerichtet und weltweit aktiv. Neben den klassischen Absatzmärkten in der EU sowie in den USA gewinnen Märkte in Asien und Mittel- und Südamerika immer stärker an Bedeutung.


Ansprechpartnerin

Jennifer  Olbrich

Jennifer Olbrich

Internationale Messen und Standortkommunikation

Tel.: +49 (0)711 22787-24
Fax: +49 (0)711 22787-113
E-Mail: 



Veranstaltungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

30.04.2017 - 30.06.2017

10 Einträge gefunden

03.05.2017 12:00 pm
07.05.2017 - 10.05.2017
China: Netzintegration und Erneuerbare Energien
09.05.2017 - 12.05.2017
Techtextil 2017 in Frankfurt a. M. Leitmesse für Technische Textilien und Vliesstoffe
09.05.2017
Wirtschaftsforum Brasilien
15.05.2017 - 18.05.2017
CMEF 2017
22.05.2017 02:00 pm
31.05.2017
German-Ethiopian Economic Conference
06.06.2017 - 09.06.2017
Firmengemeinschaftsausstellung auf der Internationalen Maschinenbaumesse ITM Polska in Posen / Polen
18.06.2017 - 25.06.2017
Delegationsreise zum Cannes Lions International Festival of Creativity
26.06.2017 09:00 am

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

30.04.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

30.04.2017 - 30.06.2017

6 Einträge gefunden

01.05.2017 - 06.05.2017
Delegationsreise zur Markterkundung nach Kuba für Hochschulen und Forschungseinrichtungen
16.05.2017 - 18.05.2017
Deutsch-chinesischer Workshop „Smart City“
28.05.2017 - 02.06.2017
NAFSA Annual Conference & Expo
31.05.2017 11:00 am
20.06.2017 09:00 am
30.06.2017 - 07.07.2017
Informationsreise für internationale Nachwuchswissenschaftler im Anschluss an die 67. Nobelpreisträgertagung

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

30.04.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

30.04.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen