Banner Image
zurück

Baden-Württemberg im Nahen Osten: Das Land zeigt Präsenz auf der Baumesse „Big 5 Show“ in Dubai

Zum zweiten Mal wird der Südwesten durch Baden-Württemberg International und Leichtbau BW auf der „Big 5 Show“ vom 21. bis 24. November 2016 im Emirat Dubai vertreten.

Wie im Vorjahr ist Baden-Württemberg International (bw-i) auf der „Big 5 Show“ in Dubai mit einem Gemeinschaftsstand vertreten. Zusammen mit 13 innovativen baden-württembergischen Unternehmen und der Landesagentur Leichtbau BW stellt bw-i die herausragende Kompetenz des Landes im Bereich der Bauwirtschaft vor. Weitere Informationen zu den Ausstellern erhalten Sie in der Ausstellerbroschüre.

Der Stand in der Zabeel Halle, Stand N123, bietet sowohl in der Region etablierten als auch expandierenden Unternehmen eine hervorragende Chance, Präsenz im Markt zu zeigen, Kontakte zu knüpfen oder Geschäfte zu schließen. Zudem nimmt Dubai eine Hub-Funktion für die gesamte Golfregion ein, sodass sich auch eine Teilnahme für Unternehmen lohnt, die in anderen Ländern der Golfregion aktiv werden möchten. Auch das vielseitige Messeprofil der „Big 5 Show“ trägt zu deren Erfolg bei. Es umfasst: Bau, Wasser- und Umwelttechnik, Klima- und Kühltechnik, Reinigung und Wartung, Glas und Metall, Bäder und Küchen sowie Marmor und Maschinen.

Seit über 30 Jahre findet die „Big 5 Show“ jährlich statt. Auch 2015 hat sie sich wieder als wichtigste Messe für die Bauindustrie im Nahen und Mittleren Osten etablieren können. Seit der Gründung im Jahr 1980 waren noch nie mehr Aussteller und Besucher in das World Trade Centre in Dubai gekommen. Über 3.100 Aussteller aus 67 Ländern zogen 73.584 Besucher an und informierten sie über neueste Trends, Lösungen und Innovationen der Branche.

Bauwirtschaft im Nahen Osten
Die Bauwirtschaft gehört in Dubai traditionell zu den am stärksten wachsenden Branchen. Ein aktueller Treiber der Branche ist die Austragung der Expo 2020 in Dubai. Sie verspricht große Investitionen in den Ausbau von Infrastruktur und Wirtschaftsbau. Des Weiteren rechnen Experten mit einer Expansion des Tourismus und der Zuwanderung ausländischer Arbeitskräfte. Die steigenden Bevölkerungszahlen bedeuten große Chancen für den Wohnungsbau, denn für zusätzliche Einwohner muss weitere Infrastruktur, Wasser-, Abwasser- und Müllversorgung geplant und verwirklicht werden. Damit einhergeht, dass das Emirat immer stärker auf nachhaltiges und energieeffizientes Bauen setzt.

Technologielösungen „Made in Germany“ hoch angesehen
Noch sind kaum große deutsche Firmen Hauptauftragsnehmer in der lokalen Bau- und Bauzulieferindustrie, dennoch sieht die Deutsch-Emiratische Industrie- und Handelskammer gute Chancen für einen Markteintritt. Deutsche Mittelständler haben Wettbewerbsvorteile, wenn spezielles Know-how gefragt ist und können grundsätzlich leichter im Bereich der Nischenprodukte und -dienstleistungen einsteigen. Des Weiteren haben Unternehmen als Technologielieferanten, Basis-Planungspartner oder als „Owner’s Engineer“ gute Beteiligungschancen. Hohe Chancen liegen in Projekten, die ohne importierte Technik nicht umsetzbar sind oder qualitativ über dem Durchschnitt liegen.


Ansprechpartnerin

Katja  Ernst

Katja Ernst

Internationale Messen

Tel.: +49 (0)711 22787-26
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen