Banner Image
zurück

Werben in Südafrika um internationalen Nachwuchs

bw-i informierte Studierende in Johannesburg und Kapstadt über die Stärken des Hochschulstandorts Baden-Württemberg.

Beratung am bw-i-Stand auf der Studierendenmesse in Johannesburg

Großes Interesse an Informationen über ein Studium in Baden-Württemberg auf der Messe in Kapstadt

Baden-Württemberg International (bw-i) beteiligte sich vom 15. bis 18. Februar 2016 erstmalig an der Studierendenmesse „Study in Europe Fair“ in Südafrika. Seit 2011 wurde die Projektreihe „Study in Europe” von der Europäischen Kommission in verschiedenen südafrikanischen Städten organisiert. In diesem Jahr fand die Messe in Südafrika in einem neuen Auftritt statt. 

Rund 60 Aussteller aus 21 Ländern präsentierten sich auf der Messe 2016. Der Baden-Württemberg-Stand war Teil des Deutschlandauftrittes, der von Gate Germany organisiert wurde. Neben bw-i waren die Universität Freiburg und die Universität Stuttgart vertreten. An jeweils einem Messetag in Johannesburg (15.2.) und Kapstadt (1.02.) haben sich rund 2.000 Messebesucher über Studien-, Forschungs- und Fördermöglichkeiten in Europa informiert. 

Es bestand ein reges Interesse an Masterstudiengängen in Baden-Württemberg. In Johannesburg wurden vor allem die Fachrichtung Wirtschaftswissenschaften stark nachgefragt, während in Kapstadt die Ingenieurwissenschaften hoch im Kurs standen. 

Die Hochschullandschaft in Südafrika ist vielfältig: Es gibt insgesamt 25 Institutions of Higher Education, 2 National Institutes of Higher Education, 83 akkreditierte private Hochschulen sowie 50 Technical and Vocational Education and Training (TVET) (bis 2012 Technical Colleges). 13 Universitäten bieten Studienprogramme mit dem Studienziel Bachelor, Honours-Degree, Master und PhD. Die Zahl der Postgraduierten steigt jährlich. Diese Hochschulen haben eine starke Forschungsorientierung. Sofern junge Südafrikaner ein Studium im Ausland erwägen, denken sie zunächst an anglophone Länder wie die USA, Großbritannien oder Australien. Mit der Möglichkeit, auch in Deutschland erstklassige Kurse in englischer Sprache zu finden, sind die wenigsten vertraut. 

Die Messeteilnahme bot bw-i zudem die Möglichkeit, rund 80 Schüler an zwei südafrikanischen DSD II-Schulen mit Präsentationen über die Studienmöglichkeiten in Baden-Württemberg zu informieren. 

Die Projektreihe „Study in Europe” wird bis Ende 2017 in mehreren Ländern umgesetzt. 2016 stehen folgende Länder auf dem Programm: Südkorea im Juni, Ecuador und Peru im September/Oktober.


Ansprechpartnerin

Tatjana  Dosch

Tatjana Dosch

Wissenschaft, Forschung und Kunst
Incoming Delegationen

Tel.: +49 (0)711 22787-946
Fax: +49 (0)711 22787-66
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

22.02.2018 - 31.03.2018

1 Einträge gefunden

06.03.2018 - 08.03.2018
JEC World Composites Show 2018

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

22.02.2018 - 31.03.2018

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

22.02.2018 - 31.03.2018

1 Einträge gefunden

25.03.2018 - 29.03.2018
13. APAIE (Asia-Pacfic Association for International Education Fair)

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

22.02.2018 - 31.03.2018

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

22.02.2018 - 31.03.2018

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen