Banner Image
zurück

Hochkarätiger Austausch über Physik zwischen Spitzenforschern aus aller Welt und Baden-Württemberg

Baden-Württemberg lädt die Teilnehmer der Nobelpreisträgertagung zu einer Schifffahrt auf dem Bodensee. bw-i organisiert an Bord eine Ausstellung der Spitzenforschung im Südwesten.

Mit rund 400 Nachwuchswissenschaftlern aus 80 Ländern und 29 Nobelpreisträgern hat am 26. Juni 2016 die 66. Lindauer Nobelpreisträgertagung am Bodensee begonnen. Der Fokus der diesjährigen Veranstaltung liegt auf der Physik. Zum Abschluss der Tagung, am 1. Juli 2016, lädt das Land Baden-Württemberg alle Teilnehmer auf eine Rundfahrt auf dem Bodensee von Lindau zur Insel Mainau ein, die Gelegenheit für einen abschließenden Austausch schaffen wird. 

Ein wichtiger Programmpunkt der Schifffahrt ist die „Research Exhibition“ zum Forschungsland Baden-Württemberg, die von Baden-Württemberg International (bw-i) seit mehreren Jahren organisiert wird. 22 Universitäten, Hochschulen und Forschungsinstitute aus Baden-Württemberg sind eingeladen, um auf der Ausstellung Leuchtturmprojekte der Forschung aus dem Bereich Physik mit einem internationalen Gastpublikum zu diskutieren. 

Forschungsprojekte aus den Feldern der Photonik und Nanotechnologie – die bw-i auch mit der Unterstützung des Clusters Photonics BW und des Kompetenznetzes Funktionelle Nanostrukturen gewinnen konnte – sowie der Quantenforschung und der Geophysik sind vertreten. Zudem treten Teilnehmer der Pädagogischen Hochschulen auf der Ausstellung auf, um den Aspekt der Lehrmethoden in der Physik und den anderen Naturwissenschaften für verschiedene Zielegruppen zu beleuchten. Dass auch Baden-Württembergs Schulen bereits beeindruckende Leistungen zur Forschung beitragen, verdeutlicht die Teilnahme von einigen Mitgliedern von Jugend Forscht Baden-Württemberg auf der Ausstellung. 

Baden-Württemberg International freut sich auf die rege Teilnahme der Universitäten Freiburg, Heidelberg, Konstanz, Stuttgart, Tübingen Ulm, des Helmholtz-Instituts Ulm, des KIT, der Hochschulen Aalen, Esslingen, Offenburg, der Pädagogischen Hochschulen Heidelberg und Schwäbisch-Gmünd sowie von Jugend Forscht Baden-Württemberg.


Ansprechpartnerin

In-Sook  Choi

In-Sook Choi

Wissenschaft, Forschung und Kunst
Länderbereiche ASEAN, Japan, Korea und Australien

Tel.: +49 (0)711 22787-981
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

22.02.2018 - 31.03.2018

1 Einträge gefunden

06.03.2018 - 08.03.2018
JEC World Composites Show 2018

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

22.02.2018 - 31.03.2018

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

22.02.2018 - 31.03.2018

1 Einträge gefunden

25.03.2018 - 29.03.2018
13. APAIE (Asia-Pacfic Association for International Education Fair)

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

22.02.2018 - 31.03.2018

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

22.02.2018 - 31.03.2018

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen