Banner Image
zurück

Kalifornien - Musterland der Elektromobilität

Eine baden-württembergische Delegation informierte sich in Los Angeles und im Silicon Valley über die verschiedenen Formen der neuen Mobilität.

Die baden-württembergische Delegation besuchte den LA Cleantech Incubator (LACI) in Los Angeles

Baden-Württemberg International (bw-i) organisierte in Kooperation mit e-mobil BW vom 8. bis 12. Februar 2016 eine Delegationsreise nach Los Angeles und ins Silicon Valley zum Thema „neue Mobilität mit Fokus auf Elektromobilität sowie vernetztes und automatisiertes Fahren“. Insgesamt 16 Vertreter von Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen informierten sich über die neuesten Entwicklungen in Kalifornien zu diesen Themen.

Der US-Bundesstaat Kalifornien hat sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2020 eine Million Elektrofahrzeuge auf den Straßen im Einsatz zu haben. Mit einer Kaufprämie von bis zu 10 000 Dollar Prämie soll der Verkauf von E-Autos angekurbelt werden. Bislang fahren in Kalifornien rund 132 000 Elektrofahrzeuge. Der US-Elektroautobauer Tesla mit Sitz in Palo Alto verkauft schon heute mehr Elektrofahrzeuge der Spitzenklasse als jeder deutsche Konkurrent. Jedoch ist auch in den USA nach der Euphorie der ersten Jahre derzeit eine Ernüchterung im Hinblick auf die Entwicklung der Elektromobilität zu spüren. Zwischen 2013 und 2015 sind die Verkaufszahlen von Fahrzeugen mit elektrifiziertem Antriebsstrang um 16 Prozent zurückgegangen.

Kalifornien verfolgt eine sehr ambitionierte Politik im Hinblick auf die Verbreitung alternativer Antriebe. Als zentrale Strategie wurde hierzu im vergangenen Jahr die „Mobile Source Strategy" zur Reduzierung von verkehrsbedingten Schadstoffausstößen aller Verkehrsmittel erarbeitet. Das Ziel ist es, diese Schadstoffausstöße bis 2030 um 45 bis 50 Prozent zu reduzieren. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden die Autohersteller verpflichtet, einen bestimmten Anteil von Fahrzeugen mit alternativen Antriebssystemen auf die Straße zu bringen.

Zum Auftakt der Reise besuchte die Delegation das SAE-Hybrid and Electric Vehicle Technologies Symposium in Los Angeles, auf dem sie einen Überblick über die Marktperspektiven von Elektromobilität, die technologischen Entwicklungen sowie deren Einsatz in Hybrid- oder Elektrofahrzeuge gewann.

Ein weiterer Schwerpunkt der Reise war das Thema vernetztes und automatisiertes Fahren. Im Rahmen von Firmenbesuchen bei SAP und Hewlett Packard Enterprise (HPE) konnte die Delegation einen umfassenden Einblick über die Aktivitäten dieser Unternehmen im Silicon Valley in Bezug auf diese Themen erhalten. Dabei sieht SAP seine Rolle vor allem in der intelligenten Mobilität sowie der Verarbeitung und Darstellung von Daten, während HPE Dienstleistungen im Hinblick auf Datenaggregation und -auswertung und Plattformen für vernetzte Dienste im Fahrzeug anbietet. HPE wies auf die hohe Relevanz von Social Media für den Automobil- und Verkehrssektor hin.

Im Rahmen eines Round-Table-Gesprächs mit Vertretern von McKinsey, Mercedes-Benz Research & Development North America, GM sowie Cloudcar hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, weitere umfangreiche Informationen zum Thema vernetzte Fahrzeuge und automatisiertes Fahren zu erhalten und mit den Referenten zu diskutieren.

Einen Einblick in die Start-up-Kultur im Silicon Valley bekamen die Baden-Württemberger im Rahmen ihres Besuchs beim German Accelerator. Der German Accelerator unterstützt deutsche Start-up-Unternehmen bei der Markterschließung in USA durch ein umfassendes Mentoringprogramm. Es wurden vor allem die kulturellen Unterschiede zwischen der deutschen und amerikanischen Gründermentalität diskutiert: Während im Silicon Valley das Motto „fail fast learn fast“ gilt, ist in Deutschland nach wie vor Scheitern negativ behaftet


Ansprechparternin

Cornelia  Frank

Cornelia Frank

Leiterin der Abteilung Außenwirtschaft und Standortmarketing
Wirtschaft / Länderbereich Nordamerika

Tel.: +49 (0)711 22787-16
Fax: +49 (0)711 22787-73
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen