Banner Image
zurück

Hardware trifft Software: Baden-Württemberg zu Besuch im Silicon Valley

Im Auftrag des Staatsministeriums organisierte bw-i eine Delegationsreise nach Kalifornien.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (2.v.l.) mit den Regierungsmitgliedern Franz Untersteller, Theresia Bauer und Peter Hofelich in San Francisco (Copyright: Reiner Pfisterer)

Peter Hofelich (3.v.r, 2. Reihe), Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, besuchte mit der Wirtschaftsdelegation das Bosch-Forschungszentrum in Palo Alto (Copyright: Reiner Pfisterer)

An der Spitze einer 70-köpfigen Delegation aus dem Südwesten besuchte Ministerpräsident Winfried Kretschmann vom 18. bis 22. Mai 2015 das Silicon Valley, Sacramento und Berkeley.  „Meine Mitreisenden aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik konnten vor Ort hervorragende Einblicke in die Bereiche Digitalisierung, Industrie 4.0 sowie nachhaltige und Elektromobilität gewinnen sowie wertvolle Kontakte knüpfen und vertiefen. In vielen Bereichen können wir auf den Ergebnissen unserer Besuche aufbauen. Baden-Württemberg hat eine herausragende industrielle Basis, die Hardware – und das Silicon Valley hervorragende Software“, so das Fazit des Ministerpräsidenten im Anschluss an die Reise.

Im Auftrag des Staatsministeriums stellte Baden-Württemberg International (bw-i) ein umfangreiches Programm für die Delegation zusammen. Neben der Automobilwirtschaft, insbesondere im Hinblick auf nachhaltige und Elektromobilität und vernetztes Fahren, war die Digitalisierung aller Lebens- und Produktionsbereiche ein Schwerpunktthema der Reise. Ein weiterer Aspekt war der Klimaschutz und nachhaltiges Wirtschaften. Ziel der Reise war es, sich über die neuesten Entwicklungen zu informieren, für baden-württembergisches Know-how zu werben und Kontakte zu knüpfen.

Auf dem viertägigen Programm standen u.a. Besuche beim Elektroautohersteller Tesla, den digitalen Trendsettern Apple und Google und den US-Konzernen Hewlett-Packard oder IBM. Die Delegation besuchte zudem den Entwicklungsstandort des Walldorfer Softwarekonzerns SAP und das Forschungszentrum für autonomes und vernetztes Fahren des Autoherstellers Daimler im Silicon Valley.

Herausragende Persönlichkeiten wie der Investor Andreas von Bechtolsheim, der über die Start-up-Kultur im Silicon Valley berichtete, oder der mit dem Friedenspreis des deutschen Buchhandels 2014 ausgezeichnete Jaron Lanier waren interessante Gesprächspartner für die Baden-Württemberger.

Darüber hinaus besuchte die Delegation die Universitäten Stanford und Berkeley. Beide gehören zu den weltweit führenden Hochschulen im Bereich der Digitalisierung. An der Universität Berkeley hielt Ministerpräsident Kretschmann eine Grundsatzrede zum Thema „Intelligentes Wachstum. Wie uns Innovation dabei helfen kann die Erde zu retten.“


Ansprechpartnerin

Cornelia  Frank

Cornelia Frank

Leiterin der Abteilung Außenwirtschaft und Standortmarketing
Wirtschaft / Länderbereich Nordamerika

Tel.: +49 (0)711 22787-16
Fax: +49 (0)711 22787-73
E-Mail: 



Veranstaltungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen