Banner Image
zurück

Baden-Württemberg International und Umwelttechnik BW präsentieren gemeinsam den Wirtschafts- und Innovationsstandort Baden-Württemberg auf der Achema 2015

Zusammen mit 13 innovativen baden-württembergischen Unternehmen sind die Landesagenturen Baden-Württemberg International und Umwelttechnik BW vom 15.-19. Juni 2015 in Frankfurt auf der Achema, der internationalen Leitmesse für chemische Technik und Umwelttechnologie vertreten.

Mit am Stand B53 in Halle 9 sind in diesem Jahr Bischoff Analysentechnik und -geräte, Fischer Corporation and Trade, FISCHER FORTUNA, FRANK plastic, Halmosi, Junker-Filter, Siegfried Kempe Apparate- und Maschinenbau, Kohler Präzisionstechnik, MARTIN LOHSE, PlasmaAir, Romet, Schmalenberger und ts-systemfilter. Eine Übersicht über die Aussteller des baden-württembergischen Gemeinschaftsstandes sowie deren Kurzprofile finden Sie im Ausstellerflyer.

Die weltweite Bedeutung der Achema als führende Leitmesse der Prozessindustrie wird durch den hohen Anteil ausländischer Aussteller und Besucher unterstrichen. So kam nahezu die Hälfte der 3.773 Aussteller im Jahr 2012 aus dem Ausland, die 166.447 Teilnehmer der Messe stammten aus 111 Ländern.

 

Baden-Württemberg gehört zu den Spitzenregionen der deutschen Chemieindustrie.
Im deutschen Südwesten sind große Pharmaunternehmen wie Ratiopharm oder Boehringer Ingelheim angesiedelt, die Chemiebranche im Südwesten wird aber vor allem durch viele kleine und mittelständische Unternehmen geprägt. Der sehr hohe Anteil an kleinen und mittleren Unternehmen in Baden-Württemberg gewährleistet einen hohen Grad an Flexibilität im Hinblick auf die Bereitstellung von maßgeschneiderten Chemikalien für spezielle Anwendungen. Auch wenn die hohe Konzentration an Pharmaunternehmen und -dienstleistern in Baden-Württemberg ein hervorragendes lokales Absatzpotenzial für chemische Produkte bietet, wird trotzdem deutlich mehr als die Hälfte des Umsatzes der Chemieindustrie im Ausland generiert. Der internationale Charakter der Achema passt daher auch zur chemischen Industrie in Baden-Württemberg. Die wichtigsten Teilbranchen des Chemiesektors sind Pharma (37 Prozent), Lacke, Farben und Bautenschutz (11 Prozent) sowie Körperpflege und Waschmittel (10 Prozent). Auch die hochspezialisierten Forschungseinrichtungen, die exzellenten medizinischen und biotechnologischen Fakultäten sowie den Bioregionen bieten der Wirtschaft hervorragende Bedingungen.


Ansprechpartnerin

Jasmin  Omer

Jasmin Omer

Internationale Messen

Tel.: +49 (0)711 22787-938
Fax: +49 (0)711 22787-97
E-Mail: 



Veranstaltungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

12.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen