Banner Image
zurück

Techtextil 2015: Zum ersten Mal präsentiert sich Baden-Württemberg mit einem Gemeinschaftsstand auf der Leitmesse für technische Textilien und Vliesstoffe.

Vom 4. bis 7. Mai 2015 findet in Frankfurt die Techtextil statt, die mit über 1.300 Ausstellern aus 48 Nationen eine wichtige internationale Plattform für Anwender und Hersteller technischer Textilien und Vliesstoffe darstellt. Baden-Württemberg International führt das Projekt gemeinsam mit der Allianz Faserbasierter Werkstoffe Baden-Württemberg (AFBW) und dem Landesverband Südwesttextil durch.

Gemeinsam mit zwölf Unternehmen, der Region Neckaralb sowie den Deutschen Instituten für Faserforschung Denkendorf präsentiert Baden-Württemberg International auf der Messe den Standort Baden-Württemberg, der auch im Bereich Textilindustrie mit zu den innovativsten und wichtigsten Standorten in Deutschland gehört.

Die Messe ist in verschiedene Produktgruppen strukturiert und bietet so maßgeschneiderte Business-Lösungen für die ganze Branche. Zu den einzelnen Bereichen gehören Forschung und Entwicklung, Technologie und Verfahren, Zubehör; Fasern und Garne, Gewebe, Vliesstoffe, beschichtete Textilien, Composites, Oberflächen- und Verbindungstechniken (Bondtec) sowie funktionale Bekleidungstextilien.

Der baden-württembergische Gemeinschaftsstand befindet sich in Halle 3, Ebene 1, Stand D81. Eine Übersicht der Aussteller erhalten Sie hier.

Baden-Württemberg – wichtiger Standort der Textilindustrie im Herzen Europas
Neben dem wohl bekanntesten Vertreter der baden-württembergischen Textilindustrie Hugo Boss gibt es noch viele weitere namhafte Unternehmen in der Region. Ein Beispiel dafür ist der T-Shirt- und Tennisbekleidungshersteller Trigema aus Burladingen im Zollernalbkreis, der viel Wert darauf legt, Arbeitsplätze in Deutschland zu erhalten und daher auch nur hierzulande produziert. Auch der bekannte Hersteller für bügelfreie Hemden Olymp hat seinen Standort in Baden-Württemberg, in Bietigheim-Bissingen bei Stuttgart. Daneben kommen auch der Damenmoden-Hersteller Marc Cain sowie Schiesser, Betty Barclay und Uhlsport aus der Region, um nur einige zu nennen. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Beschäftigten in der Branche im Südwesten 2014 sogar angestiegen.

Im Bereich technische Textilien ist Deutschland Marktführer, und Baden-Württemberg trägt maßgeblich dazu bei. Weil die Textilien so vielfältig einsetzbar sind, wird ihre Bedeutung auch in Zukunft weiter wachsen.

Technische Textilien werden nicht nur für (Schutz-)Bekleidung verwendet, sondern sind aufgrund ihrer leichten und effizienten Struktur auch relevant für Luft- und Raumfahrtechnik, Schiffe und PKWs. Auch für die Energie- und Umwelttechnik sowie die Medizinbranche spielen sie eine große Rolle. Auf der Techtextil wird diese Bedeutung deutlich und die aktuellen Neuheiten der Branche werden präsentiert.

Zu den Ausstellern auf dem Gemeinschaftsstand gehören Unternehmen wie die Junker-Filter GmbH, die AMANN Group, die Bauer GmbH, die Essedea GmbH & Co. KG, die Gebr. Otto GmbH & Co. KG, Fiber Engineering GmbH, die Global Safety Textiles GmbH, die Jörg Lederer GmbH, Mattes & Ammann GmbH & Co. KG, die roma-Strickstoff-Fabrik Rolf Mayer GmbH & Co. KG sowie die Deutschen Institute für Textil- und Faserforschung Denkendorf (DITF). Auch die Technische Textilien Lörrach GmbH & Co KG präsentiert ihr breites Spektrum an Produkten und individuellen Lösungen in verschiedenen Bereichen. Die Standortagentur Tübingen-Reutlingen Zollernalb GmbH verschafft mit ihrem Cluster Technical Textiles Neckar-Alb einen Überblick über textile Produktlösungen verschiedener Firmen ihrer Region. Die Allianz Faserbasierte Werkstoffe Baden-Württemberg e.V. zeigt Vorteile auf, die eine Teilnahme an deren Networking-Programmen bietet.

Politischer Besuch am Baden-Württemberg-Gemeinschaftsstand
Im Rahmen der Messe wird der Ministerialdirektor im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg, Herr Guido Rebstock, am 4. Mai den Gemeinschaftsstand besuchen und sich bei den ausstellenden Unternehmen und Institutionen über aktuelle Trends und Entwicklungen der Branche informieren.

 


Ansprechpartnerin

Snjezana  Matijasec

Snjezana Matijasec

Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft
Länderbereich Osteuropa
Internationale Messen

Tel.: +49 (0)711 22787-37
Fax: +49 (0)711 22787-71
E-Mail: 



Veranstaltungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

19.08.2017 - 30.09.2017

5 Einträge gefunden

11.09.2017 - 19.09.2017
Wirtschaftsdelegationsreise BRASILIEN (Joinville, Curitiba, Sao Paulo) 11.-19. September 2017
11.09.2017 09:00 am
17.09.2017 - 23.09.2017
Delegationsreise zum Thema "Wasserforschung in Kanada"
20.09.2017 - 21.09.2017
Delegationsreise "Automatisierung in den Lebenswissenschaften"
25.09.2017 - 28.09.2017
Wirtschaftsdelegationsreise nach Großbritannien

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

19.08.2017 - 30.09.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

19.08.2017 - 30.09.2017

4 Einträge gefunden

25.08.2017 - 27.08.2017
17. German Academic International Network (GAIN) Jahrestagung
12.09.2017 - 15.09.2017
29th Annual EAIE European Association for International Education Conference
17.09.2017 - 23.09.2017
Delegationsreise zum Thema "Wasserforschung in Kanada"
25.09.2017 10:00 am

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

19.08.2017 - 30.09.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

19.08.2017 - 30.09.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen