Banner Image
zurück

Unternehmen aus dem Südwesten nehmen die Wachstumsmärkte in der ASEAN-Region ins Visier

Baden-Württemberg International (bw-i) organisierte eine Delegationsreise unter Leitung des Finanz- und Wirtschaftsministers Dr. Nils Schmid nach Thailand, Indonesien und Malaysia.

Minister Nils Schmid (5.v.li.) eröffnet das Baden-Württemberg Forum in Bangkok

VDMA-Vorstandsmitglied Jürgen Kletti, Minister Nils Schmid, VDMA-Geschäftsführer Dietrich Birk und bw-i-Geschäftsführer Jürgen Oswald in Kuala Lumpur

Gespräch bei der Kontaktbörse in Bangkok

Produktion im Mercedes-Werk in Indonesien

Eine Delegation aus 41 Vertretern von baden-württembergischen Unternehmen, Hochschulen und Verbänden sowie aus der Politik besuchte vom  26. April bis 3. Mai 2014 die aufstrebenden ASEAN-Staaten Thailand, Indonesien und Malaysia. Die Reise wurde von Dr. Nils Schmid MdL, stellvertretender Ministerpräsident und Minister für Finanzen und Wirtschaft, politisch begleitet. Minister Dr. Schmid unterstrich während der Reise die Bedeutung der Region für die hiesige Wirtschaft: „Der aus insgesamt zehn Ländern bestehende ASEAN-Staatenbund ist die derzeit am schnellsten wachsende Wirtschaftsregion der Welt. Für baden-württembergische Unternehmen bieten sich hier gute Chancen.“

bw-i organisierte für die teilnehmenden Unternehmen aus der Automobilbranche und dem Maschinenbau ein umfassendes Programm: Sie erhielten im Rahmen von Länderbriefings Einblicke in die wirtschaftliche Entwicklung der drei ASEAN-Staaten sowie zahlreiche Kontakte zu Unternehmen in Thailand, Indonesien und Malaysia. Zudem vermittelte bw-i einen Erfahrungsaustausch mit baden-württembergischen Firmen in der Region. „In Südostasien ergeben sich vor dem Hintergrund des ASEAN-Freihandelsabkommen im Jahr 2015 für unsere Unternehmen interessante wirtschaftliche Entwicklungspotenziale“, sagte Jürgen Oswald, Geschäftsführer von bw-i. 

Insgesamt gibt es in den ASEAN-Staaten bereits 482 Vertretungen, 173 Niederlassungen und 62 eigene Produktionsstätten von südwestdeutschen Unternehmen, darunter die großen Konzerne wie Daimler und Bosch sowie Mittelständler wie Häfele und Kärcher. Mit Waren im Wert von 728 Millionen Euro war 2013 unter den drei besuchten Ländern Thailand der wichtigste Abnehmer von Produkten aus Baden-Württemberg, gefolgt von Malaysia mit 666 Millionen Euro und Indonesien mit 409 Millionen Euro.

Thailand hat sich im vergangenen Jahrzehnt zu einem bedeutenden Industriestandort entwickelt und ist zum neuntgrößten Autohersteller der Welt aufgestiegen. Insgesamt fertigen in dem Markt 17 Hersteller sowie über 2000 Zulieferer 2,5 Millionen Autos pro Jahr. Inwieweit die aktuell politisch schwierige Lage in Thailand auch Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung haben wird, bleibt abzuwarten. In Indonesien mit seinen rund 250 Millionen Einwohnern erleben Autoindustrie und der Maschinenbau einen Aufschwung. Der Markt für diese Branchen wächst dort jährlich um über sechs Prozent und sorgt für eine steigende Nachfrage nach Ausrüstungs- und Maschineninvestitionen. Malaysia mit jährlichen Wachstumsraten von rund fünf Prozent ist nach der Handelsdrehscheibe Singapur bereits der wichtigste Handelspartner im ASEAN-Raum für Baden-Württemberg.

Vor dem Hintergrund dieser dynamischen Wirtschaftsentwicklung in den drei Staaten organisierte bw-i  sowohl in Bangkok als auch in Jakarta ein Baden-Württemberg Forum zum Thema „Kundengerechte Lösungen aus Baden-Württemberg in den Bereichen Produktions- und Fahrzeugtechnik“. Dort hatten die deutschen Unternehmer die Möglichkeit, ihre Firma einem ausgewählten Publikum zu präsentieren. In Bangkok und Kuala Lumpur (Malaysia) tauschten sich bei einem Round Table thailändische bzw. malaysische und südwestdeutsche Unternehmens- sowie hochrangige Verbandsvertreter aus. Im Rahmen der in Bangkok und Jakarta in Zusammenarbeit mit den dortigen Auslandshandelskammern organisierten Kontaktbörsen konnten die Teilnehmer der Wirtschaftsdelegation  erste Kontakte zu potentiellen Geschäftspartnern knüpfen.

Das Programm wurde abgerundet durch Besichtigungen von Unternehmen in der Region. So besuchte die Delegation in Bangkok ein Werk des thailändischen Autozulieferers Summit Auto Body Industry (SAB) und das Mercedes-Benz Trainingszentrum. Dort bietet der Autobauer seinen Lehrlingen eine duale Berufsausbildung nach deutschem Vorbild an. In Kuala Lumpur stand der Besuch des malaysischen Autohersteller Proton Holdings Berhad auf dem Programm. In Jakarta erhielten die Baden-Württemberger Einblicke in die Produktion von Mercedes-Benz Indonesien.  

 


Ansprechpartner

Anja  Kümmel

Anja Kümmel

Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft
Länderbereich China

Tel.: +49 (0)711 22787-935
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 


Christina  Ruffert

Christina Ruffert

Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft
Länderbereich ASEAN

Tel.: +49 (0)711 22787-54
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

19.11.2017 - 31.12.2017

5 Einträge gefunden

26.11.2017 - 02.12.2017
Markterkundungsreise nach Äthiopien und Kenia
26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017
29.11.2017 - 01.12.2017
BW goes Slush
02.12.2017 - 07.12.2017
Wirtschaftsdelegationsreise in das Königreich Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate
04.12.2017 - 06.12.2017
Delegationsreise zur Geschäftsanbahnung

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

19.11.2017 - 31.12.2017

1 Einträge gefunden

26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017

Seite 1 von 1 1

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

19.11.2017 - 31.12.2017

4 Einträge gefunden

24.11.2017
Australian-German Networking Research Symposium
25.11.2017 - 01.12.2017
Informationsreise in den Iran unter Leitung von Frau Petra Olschowski, Staatssekretärin im Wissenschaftsministerium
26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017
26.11.2017 - 02.12.2017
Äthiopien/ Kenia: Informationsreise zur Markterkundung - Wissenschaft und Forschung

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

19.11.2017 - 31.12.2017

1 Einträge gefunden

26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017

Seite 1 von 1 1

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

19.11.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen