Banner Image
zurück

Zwischen Big Data und Datensicherheit: Lösungen aus dem Südwesten auf der CeBIT

Unternehmen kennenlernen, Geschäfte anbahnen und Kooperationen schließen am Baden-Württemberger Gemeinschaftsstand auf der IT-Leitmesse

„Datability“, die verantwortungsvolle Nutzung großer Datenmengen, steht im Mittelpunkt der CeBIT vom 10. bis 14. März 2014. Am Baden-Württemberg-Stand in Halle 7, C58, stellen 17 Unternehmen und Institutionen aus dem Südwesten Anwendungen aus der digitalen Wirtschaft und Verwaltung vor. Staatssekretär Ingo Rust informiert sich am 13. März bei den Ausstellern über die aktuellen Trends. Den Gemeinschaftsstand organisieren die Landesgesellschaften MFG Innovationsagentur für IT und Medien und Baden-Württemberg International (bw-i).

Stuttgart / Hannover, 26.02.2014 – Big Data sagt jedem zweiten Deutschen nichts, so eine Studie des Verbands BITKOM. Und das, obwohl es um die Sicherheit der persönlichen Daten jedes einzelnen geht. Genau dieses Spannungsfeld zwischen Datennutzung und Datensicherheit ist 2014 das Leitthema der CeBIT. Dazu präsentieren Unternehmen aus dem Südwesten innovative Produkte und Technologien am baden-württembergischen Gemeinschaftsstand in Halle 7, C58.

Die Analyse großer Datenmengen bietet enorme Chancen für Wirtschaft, öffentliche Verwaltung und weitere gesellschaftliche Bereiche. Beispielsweise lassen sich medizinische Anwendungen dadurch leichter personalisieren, Straßenverkehr effizienter steuern und auch zur erfolgreichen Umsetzung der Energiewende kann Big Data erheblich beitragen. Allerdings haben Datendiebstähle, Hackerangriffe und zuletzt auch Enthüllungen von Geheimdienstaktivitäten die Menschen aufgeschreckt und ihnen die Risiken der Datensammlung im großen Stil vor Augen geführt.

Mit dem Leitmotiv „Datability“ rückt die CeBIT die verantwortungsvolle Nutzung großer Datenmengen in den Fokus. Der Begriff setzt sich aus „Big Data“ und „Responsibility/Sustainability“ (Verantwortung/Nachhaltigkeit) zusammen. „Datability“ ist nicht nur eine Frage der Einstellung, sondern erfordert auch technologische Lösungen und Anwendungen der ITK-Branche.

Baden-Württemberg-Auftritt im Public Sector Parc

Von Datenmanagement über IT-Sicherheit bis zu Wissensplattformen haben die Aussteller aus dem Südwesten ein breites Spektrum an Services und Produkten im Gepäck. Der Schwerpunkt liegt dabei auf digitalen Lösungen für die Verwaltung. Entsprechend steht der Gemeinschaftsstand im Public Sector Parc in Halle 7.

„Wer Experten für nachhaltiges Datenmanagement kennenlernen möchte, ist herzlich an den Baden-Württemberg-Stand eingeladen“, betont Prof. Carl Bergengruen, Geschäftsführer der MFG Baden-Württemberg. „Aus dem Südwesten kommen viele richtungsweisende Software-Lösungen in diesem Bereich.“

Einen besonderen Service für Unternehmen und Investoren bietet Baden-Württemberg International (bw-i) am Gemeinschaftsstand: „IT-Unternehmen aus dem In- und Ausland, die einen Kooperationspartner suchen, können hier über bw-i miteinander in Kontakt kommen“, so Jürgen Oswald, Geschäftsführer von bw-i. „Unternehmen, die sich in Baden-Württemberg ansiedeln möchten, können sich zudem von unseren Mitarbeitern zu geeigneten Standorten beraten lassen.“

Im Fokus: Verantwortung großer Datenmengen

Zu den insgesamt 17 Ausstellern zählen sowohl Wirtschaftsunternehmen als auch öffentliche Einrichtungen aus dem Südwesten. Einige präsentieren sich zum ersten Mal am Gemeinschaftsstand, andere waren bereits öfter dabei, wie etwa CIT oder COMback. Premiere haben unter anderem zwei Unternehmen, die sich mit der Verantwortung großer Datenmengen auseinandersetzen: Blue Elephant aus Stuttgart ist Spezialist für IT-Operations-Management und JobRouter aus Mannheim optimiert Geschäftsprozesse und Workflow-Management. Neu dabei ist auch das Fraunhofer Spin-off Vitero, Sieger des Innovationspreis-IT 2013.

Seit 15 Jahren ist der Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg auf der CeBIT eine feste Größe. Auch die Landesregierung engagiert sich beim Messe-Auftritt: Ingo Rust, Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, besucht den Stand am Donnerstag, 13. März 2014, nach einem Messe-Rundgang. Er wird sich bei den ausstellenden Unternehmen und Institutionen über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationstechnik informieren.

 

Über die MFG Baden-Württemberg
Als Innovationsagentur des Landes für IT und Medien stärkt die MFG seit 1995 den IT-, Medien- und Kreativstandort Baden-Württemberg. Sie verbessert die landesweite Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit unter anderem durch die Förderung regionaler, nationaler und internationaler Kooperationen. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung von erfolgreichem Unternehmertum, besonders in kleinen und mittelständischen Unternehmen, sowie deren Vernetzung mit anwendungsnaher Forschung und öffentlichen Förderprogrammen.

Über Baden-Württemberg International
Baden-Württemberg International (bw-i) ist das Kompetenzzentrum für das Land Baden-Württemberg zur Internationalisierung von Wirtschaft und Wissenschaft. Wir unterstützen in- und ausländische Unternehmen, Cluster und Netzwerke sowie Hochschulen und Forschungsinstitutionen als zentrale Anlaufstelle in allen Fragen rund um das Thema Internationalisierung. Zentrale Aufgabe ist, baden-württembergische Unternehmen bei der Erschließung ausländischer Märkte zu unterstützen und den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort weltweit optimal zu positionieren. 

Eine Liste der Aussteller am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg finden Sie in der Druckversion dieser Pressemitteilung.


Ansprechpartnerin zur Messebeteiligung

Katja  Ernst

Katja Ernst

Internationale Messen

Tel.: +49 (0)711 22787-26
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 


Ansprechpartnerin für die Medien



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen