Banner Image
zurück

Kalifornien und Baden-Württemberg im Dialog über Energie- und Klimapolitik

Umweltminister Franz Untersteller eröffnete die Intersolar North America in San Francisco. bw-i war auf der Solarfachmesse mit einem Stand vertreten.

Minister Franz Untersteller am Baden-Württemberg-Stand auf der Intersolar North America

Die Teilnehmer des Panels "Green Cities": Ken Alex, Mary Hsia-Coron, Dr. Bernd Dallmann, Diane Moss, Dr. Harry Lehmann, Franz Untersteller, Andy Hsia-Coron, Angie Fye

Zusammen mit dem kalifornischen Gouverneur Edmund G. Brown Jr. hat Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller am 7. Juli 2014 die 7. Intersolar North America in San Francisco eröffnet. Im Rahmen der Eröffnungszeremonie wies er auf die Bedeutung von politischen Anreizen hin, die Deutschland geholfen haben, eine weltweit führende Stellung in der Solarforschung und Solarindustrie einzunehmen.

Die Intersolar North America ist die führende Solarfachmesse in Nordamerika und bietet einzigartige Einblicke in den amerikanischen und internationalen Solartechnikmarkt. Die Schwerpunkte der Ausstellung liegen auf Photovoltaik, Solarthermie und Solararchitektur. Unter den Ausstellern sind Hersteller von Solarzellen und -modulen, Lieferanten von Komponenten und Systemen, Serviceunternehmen sowie Anbieter von Solarthermieanlagen inklusive Heiz- und Klimatechnik. 

Kalifornien und Baden-Württemberg hätten einiges gemeinsam, erklärte Minister Untersteller bereits vor Antritt der Reise. So seien beide in vielen Politikbereichen Antreiber, Vordenker und Vorbilder in ihrem jeweiligen Bundesstaat. Und beide verbinde der Anspruch, in ihrem Land eine Führungsrolle in der Energie-und Klimapolitik zu übernehmen. Kalifornien stehe für seine frühzeitigen Initiativen im Umweltschutz und seine strengen Umweltauflagen. Gleichzeitig zeichne das Land eine prosperierende Wirtschaft und einen hohen Lebensstandard aus: „Kalifornien ist ein Paradebeispiel dafür, dass Ökonomie und Ökologie nicht im Widerspruch stehen müssen, dass Wirtschaftswachstum und Umweltbewusstsein zu verbinden sind“ so Untersteller.

Auf dem von der Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe (FWTM) mit Unterstützung von Baden-Württemberg International (bw-i) organisierten Panel "Green Cities - Paths towards sustainable energy systems" hielt Minister Untersteller zudem einen Vortrag. Bei der Veranstaltung haben deutsche und US-amerikanische Experten Best-Practice-Beispiele nachhaltiger, die erneuerbaren Energien fördernder Politikprogramme vorgestellt.

Neben Minister Untersteller hat Ken Alex, Politikberater des kalifornischen Gouverneurs, die Bedeutung lokaler Nachhaltigkeitspolitiken aus Perspektive des Bundesstaates Kalifornien beleuchtet. Dr. Harry Lehmann vom Umweltbundesamt über die Vision eines klimaneutralen Deutschlands und die US-Politikberaterin Diane Moss, Gründungsdirektorin des Renewables 100 Policy Institutes, rundeten mit ihren Vorträgen die Veranstaltung ab.

Während des Messerundgangs besuchte Minister Untersteller neben Unternehmen und Organisationen wie Bosch, Fraunhofer ISE und der Schmid Group auch den Stand von bw-i, der in diesem Jahr unter dem Motto „50-80-90“ stand. bw-i stellte wie in den Jahren zuvor auf dem Bundesgemeinschaftsstand aus.
  


Ansprechpartnerin

Cornelia  Frank

Cornelia Frank

Leiterin der Abteilung Außenwirtschaft und Standortmarketing
Wirtschaft / Länderbereich Nordamerika

Tel.: +49 (0)711 22787-16
Fax: +49 (0)711 22787-73
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Investoren

Investoren

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

11.12.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen