Banner Image
zurück

Energieeffizienz und Klimaschutz in Baden-Württemberg - Algerische Fachdelegation holt sich Anregungen aus dem deutschen Südwesten.

Im Rahmen der vom Bundeswirtschaftsministerium geförderten „Exportinitiative Energieeffizienz“ war am 10. und 11. April eine 38-köpfige Expertendelegation aus Algerien zu Gast in Baden-Württemberg.

Nachdem die algerische Regierung Anfang des Jahres 2013 ein Programm zur Förderung von erneuerbaren Energien und der Energieeffizienz mit dem Ziel beschlossen hatte, bis 2030 40 Prozent des Energiebedarfs über alternative Energiequellen decken zu können, ging es der algerischen Expertendelegation bei ihrer Informationsreise darum, von Best-Practise-Beispielen auch aus Baden-Württemberg zu lernen. Frau Ruschkowski von der Deutsch-Algerischen Industrie- und Handelskammer mit Sitz in Algier, die die gesamte Reise durch mehrere Stationen in Deutschland im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums organisierte, dankte Baden-Württemberg International (bw-i) für die Unterstützung bei der Planung des Besuchsprogramms in Stuttgart.

Auf dem Programm der großen algerischen Delegation, die sich aus Experten der Branchen Bau, Energie, Abfallwirtschaft und Lebensmittelindustrie  zusammensetzte, standen mehrere Besuche bei Firmen und dem Fraunhofer Institut für Produktionstechnik und Automatisierung an der Universität Stuttgart. Weiterer Programmpunkt war ein gemeinsam vom Ministerium für Finanzen und Wirtschaft und Baden-Württemberg International organisierter Workshop, bei dem der Leiter des Referats Klimaschutz im baden-württembergischen Umweltministerium, Gregor Stephani, und der Leiter der Abteilung Energiewirtschaft im Amt für Umweltschutz der Landeshauptstadt Stuttgart, Dr. Jürgen Görres, die klima- und energiepolitischen Ziele und Aktivitäten des Landes und der Landeshauptstadt vorstellten.

Der Leiter des Referats Außenwirtschaft im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft, Bernd Reuter, unterstrich in seiner Begrüßung,  dass in Folge der Algerien-Reise von Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid im Februar dieses Jahres bereits eine gewisse Dynamik in den Wirtschaftskontakten zwischen Baden-Württemberg und dem nordafrikanischen Land zu beobachten sei, die ihre Fortsetzung in einem weiteren Delegationsbesuch aus Algerien am 23. und 24. April finde.

Jürgen Oswald, Geschäftsführer von bw-i, zeigte sich überzeigt davon, dass gerade das Thema Energieeffizienz einen guten Anknüpfungspunkt für konkrete Geschäftskontakte bieten könne, zumal Baden-Württemberg auf dem Gebiet der Energieffizienz in der Produktion sehr viel anzubieten habe.


Ansprechpartner

Tobias  Meyer

Tobias Meyer

Leiter der Abteilung Internationale Projekte
EU-Programme, Neuakquise

Tel.: +49 (0)711 22787-53
Fax: +49 (0)711 22787-50
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

22.08.2017 - 30.09.2017

5 Einträge gefunden

11.09.2017 - 19.09.2017
Wirtschaftsdelegationsreise BRASILIEN (Joinville, Curitiba, Sao Paulo) 11.-19. September 2017
11.09.2017 09:00 am
17.09.2017 - 23.09.2017
Delegationsreise zum Thema "Wasserforschung in Kanada"
20.09.2017 - 21.09.2017
Delegationsreise "Automatisierung in den Lebenswissenschaften"
25.09.2017 - 28.09.2017
Wirtschaftsdelegationsreise nach Großbritannien

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

22.08.2017 - 30.09.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

22.08.2017 - 30.09.2017

4 Einträge gefunden

25.08.2017 - 27.08.2017
17. German Academic International Network (GAIN) Jahrestagung
12.09.2017 - 15.09.2017
29th Annual EAIE European Association for International Education Conference
17.09.2017 - 23.09.2017
Delegationsreise zum Thema "Wasserforschung in Kanada"
25.09.2017 10:00 am

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

22.08.2017 - 30.09.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

22.08.2017 - 30.09.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen