Banner Image
zurück

bw-i präsentiert die Potentiale des Umwelttechnikstandortes Baden-Württemberg auf der WACEE 2012 in Ghana

Baden-Württemberg International beteiligte sich mit einem Informationsstand am deutschen Gemeinschaftsstand auf der WACEE 2012, der West African Clean Energy and Environment Exhibition & Conference, die vom 06. bis 08. November 2012 in Accra stattfand.

Die baden-württembergische Delegation zu Gast beim Ghana Cocoa Board

Die WACEE, die von der AHK in Accra initiiert und organisiert wurde, fand vom 06. bis 08. November 2012 zum ersten Mal statt. Bei der Messe stellten insgesamt 68 Aussteller aus, die von rund 500 Messebesuchern frequentiert wurden. An der Konferenz nahmen 250 Fachbesucher teil. 30 der Aussteller waren deutsche Unternehmen oder lokale Unternehmen unter deutscher Leitung. Neben Baden-Württemberg nahmen Delegationen aus Nordrhein-Westfalen und Magdeburg an der Veranstaltung teil. Von ghanaischer Seite wurde die Veranstaltung mit vier Ministern hochrangig besucht.

Am Baden-Württemberg-Stand beteiligten sich zwei Experten baden-württembergischer Unternehmen aus dem Bereich Energieerzeugung durch Biomasse sowie Wasser- und Abwasserbehandlung. Beide informierten jeweils mit einem Fachvortrag an der begleitenden Konferenz das interessierte Fachpublikum über State-of-the-Art-Technologien in Baden-Württemberg. Im Mittelpunkt der Ausstellung und insbesondere der Fachkonferenz standen die Themen Erneuerbare Energien, Energieeffizienz, Abwasserbehandlung, Abfallbehandlung / Recycling sowie Downstream Öl und Gas.

Ghana - Einer der attraktivsten Märkte unter den Ländern Subsahara-Afrikas

Die Republik Ghana mit ihren 25 Millionen Einwohnern hat es mittlerweile mit einem BIP von knapp 75 Mrd. USD und einem BIP pro Kopf von 3.100 USD (2011) in die Liga der Middle Income Countries geschafft. Durch den Beginn der kommerziellen Erdölexploration im November 2010 betrug das Wirtschaftswachstum im Jahr 2011 beeindruckende 13,6%. Auch für die kommenden Jahre werden Wachstumsraten von konstant über 7% prognostiziert. Damit gehört Ghana laut IWF offiziell weltweit zu den TOP 10 der am schnellsten wachsenden Wirtschaften.

Für die deutsche Wirtschaft ist Ghana unter den 49 Ländern Subsahara-Afrikas zwischenzeitlich einer der attraktivsten Märkte. Deutsche Unternehmen exportierten im Jahr 2011 Waren im Wert von fast 276 Mio. Euro nach Ghana, was einer Steigerung von 32% gegenüber dem Vorjahr entspricht und das Land nach Südafrika und Nigeria zum drittgrößten Absatzmarkt in Subsahara-Afrika macht. Deutschland exportiert hauptsächlich Fahrzeuge, Maschinen und chemische Erzeugnisse. Wichtigste Exportgüter Ghanas sind generell Gold und Kakao, gefolgt von Holz. Die Hauptexportgüter nach Deutschland sind Kakao und Holz, gefolgt von Aluminium (2011: 137 Mio. EUR). Liefer- und Investitionschancen für deutsche Unternehmen werden hauptsächlich in den Bereichen Öl und Gas, im Bergbau sowie in verschiedenen Infrastrukturbereichen wie Energie, Telekommunikation, Wasser oder Transport gesehen.


Ansprechpartnerin

Christina  Ruffert

Christina Ruffert

Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft
Länderbereich ASEAN

Tel.: +49 (0)711 22787-54
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 



Weitere Leistungen


Veranstaltungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

23.06.2017 - 30.06.2017

2 Einträge gefunden

18.06.2017 - 25.06.2017
Delegationsreise zum Cannes Lions International Festival of Creativity
26.06.2017 09:00 am

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

23.06.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

23.06.2017 - 30.06.2017

1 Einträge gefunden

30.06.2017 - 07.07.2017
Informationsreise für internationale Nachwuchswissenschaftler im Anschluss an die 67. Nobelpreisträgertagung

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

23.06.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

23.06.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen