Banner Image
zurück

Baden-Württemberg auf der Intersolar Europe 2012, der weltweit größten Branchenplattform für die internationale Solarwirtschaft

Baden-Württemberg International präsentiert vom 13. bis 15. Juni 2012 zusammen mit innovativen baden-württembergischen Unternehmen und Institutionen den Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg auf der Intersolar Europe in München, der Weltleitmesse für Photovoltaik, Solarthermie und Solares Bauen.

Baden-Württemberg International ist in diesem Jahr zum achten Mal mit einem Gemeinschaftsstand auf der Intersolar Europe in München vertreten. Gemeinsam mit innovativen baden-württembergischen Hochschulen und Unternehmen wie der SPHINX Computer Vertriebs GmbH, der Energieberatung Benjamin Kienzler Ltd., der Fichtner GmbH & Co. KG, dem Solar Energie Zentrum, der AXON Kabel GmbH, der KaMo Frischwarmwassersysteme GmbH, dem Institut INES der Hochschule Offenburg, der Industriebedarf Castan GmbH, der Creative Energy Systems GmbH, der bSolar GmbH, der Taconova Gmbh und der PSE AG dokumentiert die Wirtschaftsfördergesellschaft auf dem Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg in Halle B2, Stand B2.530 die Wirtschafts- und Innovationskraft des deutschen Südwestens im Bereich der Solartechnik. Mit über 2.000 erwarteten Ausstellern und 80.000 erwarteten Besuchern wird die Intersolar Europe zum wichtigsten Branchentreffen in Europa.

Deutschland spielt in der Solarenergie-Branche, einer der weltweit am schnellsten wachsenden Zukunftsbranchen, seit Jahren eine wichtige Rolle und zählt zu den treibenden Technologieführern. Baden-Württemberg, das Bundesland im deutschen Südwesten, nimmt dabei eine führende Position ein: Die Pioniere der Solarwirtschaft wie auch weltweit führende Solarunternehmen stammen aus Baden-Württemberg. Allein der Bereich der Photovoltaik, für den im Jahr 2012 mit einem Branchenumsatz von rund 5,5 Mrd. Euro gerechnet wird, zeigt, wie breit die Unternehmen in Baden-Württemberg aufgestellt sind: so ist im Land die gesamte Photovoltaik-Wertschöpfungskette von den Herstellerunternehmen und Zulieferern über die Großhändler bis zu den Projektierern und Installateuren anzutreffen. Mit über 50 Prozent ist die Exportquote hier ausgesprochen hoch und für die kommenden Jahre wird noch ein Anstieg der Auslandsaktivitäten erwartet – auch wenn natürlich im von der Sonne verwöhnten Südwesten Deutschlands ein Teil der Produktion für den heimischen Markt bestimmt ist.

Auch als Photovoltaik-Forschungsstandort belegt Baden-Württemberg in Deutschland Platz eins. Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen haben sich im Bereich der Solarenergie weltweit einen Namen gemacht. So ist beispielsweise das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (ISE) in Freiburg das größte Solarforschungsinstitut Europas. Des Weiteren betreibt das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoff-Forschung (ZSW) in Widderstall eines der größten Freiland-Solartestfelder in Europa; auch das International Solar Energy Research Center (ISC) und das Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik (IWM) sind in Baden-Württemberg beheimatet. Durch diese Forschungseinrichtungen und die Hochschulen, die immer mehr Studiengänge im Bereich Erneuerbare Energien und speziell Photovoltaik anbieten, ist sichergestellt, dass auch für qualifizierte Nachwuchskräfte gesorgt wird. Damit sichert sich das Land auch auf lange Sicht sein hochqualifiziertes Fachpersonal.

Eine Vielzahl äußerst aktiver Netzwerke und Kompetenzfeldorganisationen mit Akteuren aus den unterschiedlichen Bereichen der Erneuerbaren Energien stimulieren Innovationen, bündeln Synergien und kreieren neue Marktpotenziale für ansässige Unternehmen. Diese Art von Clusternetzwerken wird in Baden Württemberg aktiv gefördert, um den Dialog zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu intensivieren. Bekannte Beispiele sind die SolarRegion Freiburg, das Energieforum Karlsruhe sowie das Kompetenz- und Innovationszentrum nachhaltige Energie-Technik Esslingen e.V. (Kinet).

Jürgen Oswald, Geschäftsführer von bw-i lädt die Fachbesucher der Intersolar Europe 2012 dazu ein, sich auf der Messe über den Standort im Südwesten zu informieren: "Baden-Württemberg bietet im Bereich der Solartechnik exzellente Forschung, innovative Unternehmen und hervorragende Fachkräfte. Die Experten von Baden-Württemberg International werden Unternehmen aus dem In- und Ausland auf der Intersolar 2012 zu Investitions- und Kooperationsmöglichkeiten beraten und zeigen, dass Firmen aus der Solarwirtschaft in unserem Bundesland optimale Standortbedingungen antreffen."

Weiterhin bietet der Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg eine Anlaufstelle für Studierende und Bewerber in technischen Berufen, die sich über Beschäftigungsmöglichkeiten in der Solarwirtschaft oder anderen technischen Bereichen in Baden-Württemberg informieren möchten.

Nähere Informationen dazu finden Sie unter www.bw-jobs.de.


Ansprechpartner

Karl  Diener

Karl Diener

Internationale Messen

Tel.: +49 (0)711 22787-25
Fax: +49 (0)711 22787-97
E-Mail: 



Weitere Leistungen


Veranstaltungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

23.06.2017 - 30.06.2017

2 Einträge gefunden

18.06.2017 - 25.06.2017
Delegationsreise zum Cannes Lions International Festival of Creativity
26.06.2017 09:00 am

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

23.06.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

23.06.2017 - 30.06.2017

1 Einträge gefunden

30.06.2017 - 07.07.2017
Informationsreise für internationale Nachwuchswissenschaftler im Anschluss an die 67. Nobelpreisträgertagung

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

23.06.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

23.06.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen