Banner Image
zurück

Unternehmen aus Baden-Württemberg und dem Kanton Zürich diskutieren über die Herausforderungen und Chancen der „Neuen Mobilität“

Unternehmen, Wissenschaft und Politik treffen sich in Stuttgart zu Gesprächen über "Konzepte von heute für die Mobilität von morgen"

Podiumsdiskussion zum Thema "Neue Mobilität"

Viele Besucher informierten sich über die Herausforderungen der Mobilität von morgen

Am Freitag, 29.6.2012, fand in Stuttgart das 7. Unternehmensforum Baden-Württemberg – Zürich unter dem Schlagwort „Neue Mobilität: Konzepte von heute für die Mobilität von morgen“ statt. Geschäftsführer und Entscheider aus der Wirtschaft sowie führende Köpfe aus Wissenschaft, Forschung und Politik trafen sich im Beisein des Ministers für Finanzen und Wirtschaft des Landes Baden-Württemberg Dr. Nils Schmid und des Vorstehers der Volkswirtschaftsdirektion des Kantons Zürich Ernst Stocker im Stuttgarter Hotel LeMeridien und diskutierten mögliche Konzepte und Szenarien der post-fossilen Mobilität, insbesondere auf dem Gebiet des privaten Individualverkehrs. Zunächst hielten renommierte Experten aus Forschung und Wirtschaft kurze Input-Vorträge, bevor dann in drei unterschiedlichen Workshops speziell auf die Frage- und Problemstellungen „E-Mobilität“, „IKT und Mobilität“ sowie „Urbane Mobilität“ eingegangen wurde. 

In seiner Begrüßung hob Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Schmid die besondere wirtschaftliche Verbundenheit des Kantons Zürich und des Bundeslandes Baden-Württemberg sowie die guten Voraussetzungen für die Elektromobilitätsbranche hervor, die sich durch die exzellente Forschung in Verbindung mit den industriellen Voraussetzungen beider Regionen ergeben. Auch sein Schweizer Amtskollege Ernst Stocker unterstrich im Anschluss die Wichtigkeit der grenzübergreifenden Zusammenarbeit und lobte den Willen beider Seiten, sich bei solch zukunftsweisenden Themen wie der E-Mobilität transnational aufzustellen. Beide Politiker waren sich einig darüber, dass die ökologischen, finanziellen und urbanen Voraussetzungen in beiden Regionen prädestiniert dazu seien, den gesellschaftlichen Wertewandel hin zu alternativen Mobilitätskonzepten aufzugreifen und weiter voranzutreiben.

Anschließend informierten die geladenen Experten über verschiedene Aspekte der„Neuen Mobilität“. Dies waren im Einzelnen: „Mobilitätstrends: Wie mobil sind wir morgen?“ (Dr. Martina Kühne, GDI Gottlieb Duttweiler Institut), „Leben und Arbeiten in der Stadt von morgen“ (Prof. Dr.-Ing. Dieter Spath, Fraunhofer IAO), „Elektromobilität - Von der Vision zum realen Produkt“ (Sergio Kaufmann, Kamoo AG) und „Kreative Pfade für Mobiltäts-Innovationen auf dem Weg zur Industrialisierung“ (Prof. Dipl. Ing. Johann Tomforde, CEO TEAMMOBILTY AG). Im Anschluss an die Vorträge und eine kurze Podiumsdiskussion verteilten sich die Teilnehmer des Forums in die Workshops, in denen die einzelnen Aspekte „E-Mobilität“, „IKT und Mobilität“ und „Urbane Mobilität“ en Detail und auf fachlich höchstem Niveau diskutiert wurden. Auch hier wurden einzelne Arbeiten und Projekte vorgestellt, die als Grundlage der äußerst lebhaften Diskussionen dienten.    

„Das Unternehmensforum Baden-Württemberg – Zürich hat einmal mehr gezeigt, wie gut die Voraussetzungen für eine enge Zusammenarbeit zwischen unserem Bundesland und dem Kanton Zürich sind. Beide Regionen sind in Ihren Ländern Schwergewichte in den Bereichen Innovation, Produktion und Forschung und somit prädestiniert, die Herausforderungen der mobilen Zukunft gemeinsam anzunehmen und zu bewältigen.“ sagte Jürgen Oswald, Geschäftsführer von Baden-Württemberg International, nach der Veranstaltung.

Im Anhang der Veranstaltungsankündigung finden Sie die Präsentationen, die von den Referenten freigegeben wurden.  


Ansprechpartnerin

Heike  Passauer

Heike Passauer

Außenwirtschaft und Standortmarketing Wirtschaft
Länderbereich Westeuropa

Tel.: +49 (0)711 22787-18
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 



Weitere Leistungen


Veranstaltungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

19.10.2017 - 31.12.2017

8 Einträge gefunden

13.11.2017 - 15.11.2017
Delegationsreise zur Geschäftsanbahnung
13.11.2017 - 16.11.2017
Medica 2017
14.11.2017 - 16.11.2017
Energieeffizienz in der Industrie inklusive Eigenversorgung mit Erneuerbaren Energien
26.11.2017 - 02.12.2017
Markterkundungsreise nach Äthiopien und Kenia
26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017
29.11.2017 - 01.12.2017
BW goes Slush
02.12.2017 - 07.12.2017
Wirtschaftsdelegationsreise in das Königreich Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate
04.12.2017 - 06.12.2017
Delegationsreise zur Geschäftsanbahnung

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

19.10.2017 - 31.12.2017

2 Einträge gefunden

13.11.2017 - 16.11.2017
Medica 2017
26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017

Seite 1 von 1 1

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

19.10.2017 - 31.12.2017

10 Einträge gefunden

27.10.2017 10:00 am
05.11.2017 - 11.11.2017
Delegationsreise zur Markterkundung und Kontaktanbahnung für Hochschulen und Forschungseinrichtungen aus Baden-Württemberg
09.11.2017 09:30 am
13.11.2017 - 16.11.2017
Medica 2017
21.11.2017 09:00 am
24.11.2017
Australian-German Networking Research Symposium
25.11.2017 - 01.12.2017
Informationsreise in den Iran unter Leitung von Frau Petra Olschowski, Staatssekretärin im Wissenschaftsministerium
26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017
26.11.2017 - 02.12.2017
Äthiopien/ Kenia: Informationsreise zur Markterkundung - Wissenschaft und Forschung
06.12.2017 10:00 am

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

19.10.2017 - 31.12.2017

2 Einträge gefunden

13.11.2017 - 16.11.2017
Medica 2017
26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017

Seite 1 von 1 1

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

19.10.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen