Banner Image
zurück

Softwarelösungen aus Baden-Württemberg sorgen auf der CeBIT 2012 für Sicherheit und Vertrauen

Mittelständler, Hochschulen und Verwaltung stellen konkrete Anwendungs- und Lösungsszenarien der digitalen Wirtschaft vor. 17 Unternehmen, Hochschulen und öffentliche Einrichtungen präsentieren vom 6. bis 10. März 2012 wegweisende Softwarelösungen und Anwendungsbeispiele der digitalen Wirtschaft am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg (Halle 7, Stand C40) auf der CeBIT. Baden-Württembergs Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid besucht die Aussteller vor Ort am 8. März 2012. Durchgeführt wird der Gemeinschaftsstand bereits seit über zehn Jahren von der MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg und Baden-Württemberg International (bw-i).

Cloud-Lösungen, Social Intranet, Open Data, Beteiligungsplattformen und Datensicherheit: Wie Softwarelösungen für mehr Vertrauen und Sicherheit in der digitalen Welt sorgen und maßgeschneiderte Services die Kunden zufrieden machen, erfahren die CeBIT-Besucher vom 6. bis 10. März 2012 am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg (Public Sector Parc, Halle 7, Stand C40). Dort bündeln in diesem Jahr 17 baden-württembergische Mittelständler, Hochschulen sowie Anwender aus der Verwaltung ihre Kräfte und präsentieren den Südwesten als innovativen ITK-Standort. Das Leitthema der CeBIT 2012 lautet „Managing Trust“.
„Ohne das Vertrauen der Nutzer kann sich die digitale Welt und damit auch die ITK-Wirtschaft nicht weiterentwickeln. Wir bieten Unternehmen und Institutionen aus dem Land daher die Möglichkeit, ihre innovativen, sicheren IT-Lösungen auf der internationalen ITK-Leitmesse CeBIT vorzustellen und so die Aufmerksamkeit und das Vertrauen eines breiten Publikums zu gewinnen“, so Klaus Haasis, Geschäftsführer der MFG Innovationsagentur für IT und Medien Baden-Württemberg.

Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid informiert sich bei Ausstellern über ITK-Trends
Die Bedeutung Baden-Württembergs als ITK-Standort unterstreicht auch der Besuch des baden-württembergischen Finanz- und Wirtschaftsministers  Dr. Nils Schmid. Er wird sich am Donnerstag, 8. März 2012, von 12 bis 14.30 Uhr bei den Unternehmen und Institutionen am Gemeinschaftsstand über aktuelle Trends und Entwicklungen in der Informations- und Kommunikationstechnik informieren.
Seit über zehn Jahren ist der Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg auf der CeBIT eine feste Größe. Zu den Ausstellern zählen sowohl Wirtschaftsunternehmen als auch öffentliche Einrichtungen und Hochschulen aus dem Südwesten. Einige präsentieren sich erstmalig am Gemeinschaftsstand, darunter beispielsweise die COMback GmbH und die Nemko GmbH & Co. KG. Aber auch Aussteller aus den vergangenen Jahren wie die cit GmbH, die Hochschule Albstadt Sigmaringen oder die Datenzentrale Baden-Württemberg sind 2012 wieder dabei.

Vertrauen und Sicherheit durch Open-Data-Plattform und Hochsicherheits-Rechenzentrum
Im Fokus des von bw-i und der MFG Innovationsagentur gemeinsam organisierten Messeauftritts stehen zukunftsweisende Lösungen für den öffentlichen Sektor. Ein topaktuelles Beispiel aus der öffentlichen Verwaltung liefert das Innenministerium Baden-Württemberg mit einem Prototypen für eine Open-Data-Plattform auf Basis des Verwaltungsportals service-bw.de. Mit dem Begriff Open Data wird die Philosophie und Praxis bezeichnet, Daten für jedermann frei zugänglich zu machen, um dadurch Transparenz und Vertrauen zu schaffen. Gisela Erler, Staatsrätin für Zivilgesellschaft und Bürgerbeteiligung und Dr. Herbert O. Zinell, Ministerialdirektor im Innenministerium Baden-Württemberg, werden am Mittwoch, 7. März 2012 um 13 Uhr, das Open-Data-Portal Baden-Württemberg unter opendata.service-bw.de am Gemeinschaftsstand freischalten.
Um die Sicherheit von Daten und das Vertrauen in IT-Infrastrukturen geht es bei COMback aus Oberreichenbach. Das Herzstück des Unternehmens ist ein Rechenzentrum in hochsicherer Infrastruktur. Als Backup- und Ausweichrechenzentrum für Katastrophenfälle verfügt es über modernste Infrastruktur- und Hardware-Ressourcen. Die moderne und hochsichere Infrastruktur von COMback baut auf einer soliden Basis auf: dem früheren Ausweichsitz der Landesregierung von Baden-Württemberg. Die in den frühen 1970er Jahren gebaute Anlage sollte das Überleben und die Regierungsfähigkeit der wichtigsten Exekutiv-Organe des Landes im Fall eines Atomkriegs sichern.

Forschungsergebnisse von Hochschulen und IT-Service-Management für KMU
Einige baden-württembergische Hochschulen präsentieren zudem ihre Forschungsprojekte. So stellt beispielsweise das Institut für Mess-, Regel- und Mikrotechnik der Universität Ulm die Ergebnisse eines studentischen Projekts zu virtuellen Umgebungen mit Videobrillen vor. Ergänzt wird die Präsentation durch das Institut für Verteilte Systeme, das sich mit der Entwicklung von Grafikapplikationen und 3D-Simulationen beschäftigt.
Auch die Organisatoren der MFG Innovationsagentur für IT und Medien sind als Aussteller vertreten: Unter dem Leitgedanken „Learn how to simplify your IT“ stellen sie das europäische Projekt „INNOTRAIN IT“ vor. Im Rahmen dieses Projekts schulen die MFG Innovationsagentur und ihre Partner IT-Mitarbeiter kleiner und mittelständischer Unternehmen darin, IT-Service-Management (ITSM) anzuwenden, um Kosten zu reduzieren und Ressourcen für Innovationen freizusetzen.
Die Experten von Baden-Württemberg International beantworten Fragen zum Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Baden-Württemberg und zeigen Besuchern Kooperations- und Investitionsmöglichkeiten auf. „Baden-Württemberg bietet Unternehmen aus dem Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien hervorragende Bedingungen. Gerade diese wichtige Querschnittsbranche bietet besonders viel Potential“, so Jürgen Oswald, Geschäftsführer der bw-i.

Welcome Happy Hour am 6. März bietet Gelegenheit zum Networking
Mit einer Welcome Happy Hour am 6. März 2012 von 17 bis 18 Uhr bietet der Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg eine gute Möglichkeit, sich am Ende des ersten Messetages in lockerer Atmosphäre mit potenziellen Geschäfts- und Kooperationspartnern zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen und sich mit Entscheidern und IT-Verantwortlichen aus Unternehmen und Institutionen Baden-Württembergs auszutauschen.

Weiterführende Informationen über den Gemeinschaftsstand des Landes Baden-Württemberg auf der CeBIT 2012 finden Sie in unserem Flyer.

Weiterführende Links:
www.innovation.mfg.de
www.bw-invest.de


Ansprechpartner

Jasmin  Omer

Jasmin Omer

Internationale Messen

Tel.: +49 (0)711 22787-938
Fax: +49 (0)711 22787-97
E-Mail: 




Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

20.11.2017 - 31.12.2017

4 Einträge gefunden

26.11.2017 - 02.12.2017
Markterkundungsreise nach Äthiopien und Kenia
26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017
29.11.2017 - 01.12.2017
BW goes Slush
04.12.2017 - 06.12.2017
Delegationsreise zur Geschäftsanbahnung

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

20.11.2017 - 31.12.2017

1 Einträge gefunden

26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017

Seite 1 von 1 1

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

20.11.2017 - 31.12.2017

4 Einträge gefunden

24.11.2017
Australian-German Networking Research Symposium
25.11.2017 - 01.12.2017
Informationsreise in den Iran unter Leitung von Frau Petra Olschowski, Staatssekretärin im Wissenschaftsministerium
26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017
26.11.2017 - 02.12.2017
Äthiopien/ Kenia: Informationsreise zur Markterkundung - Wissenschaft und Forschung

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

20.11.2017 - 31.12.2017

1 Einträge gefunden

26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017

Seite 1 von 1 1

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

20.11.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen