Banner Image
zurück

CeBIT 2011: Baden-Württemberg präsentiert sich als moderner IT- und Wissensmanagement-Standort

Insgesamt 22 Unternehmen, Hochschulen und öffentliche Einrichtungen präsentieren vom 1. bis 5. März 2011 wegweisende Softwarelösungen und Anwendungsbeispiele am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg (Halle 9, Stand C40). Ministerpräsident Stefan Mappus und Richard Drautz, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, besuchen den baden-württembergischen Gemeinschaftsstand am 2. und 3. März 2011.

Digitale Spurensuche, virtuelle Trainings für Polizisten und mobile Bürgerbüros in Koffergröße: Wie Softwarelösungen für mehr Sicherheit sorgen und maßgeschneiderte Services die Kunden zufrieden machen, erfahren die CeBIT-Besucher vom 1. bis 5. März 2011 am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg (Public Sector Parc, Halle 9, Stand C40). Dort bündeln in diesem Jahr insgesamt 22 baden-württembergische Mittelständler, Hochschulen sowie Anwender aus der Verwaltung ihre Kräfte und präsentieren den Südwesten als modernen IT-Standort. Wissensintensive IT-Dienstleistungen entwickeln sich besonders dynamisch.

Am Gemeinschaftsstand präsentieren Unternehmen und Institutionen, wie innovative IT-Lösungen aktiv zum Erfolg des Wissens- und Wirtschaftsstandorts Baden-Württemberg beitragen“, so Klaus Haasis, Geschäftsführer der MFG Baden-Württemberg, Innovationsagentur des Landes für IT und Medien. Herbert Bossinger, Mitglied der Geschäftsleitung von Baden-Württemberg International (bw-i), erklärt: „Auf der CeBIT werden Experten von Baden-Württemberg International Unternehmen aus dem In- und Ausland zu Investitions- und Kooperationsmöglichkeiten beraten und aufzeigen, dass Firmen aus diesen Branchen in unserem Bundesland hervorragende Standortbedingungen vorfinden.“

Ministerpräsident Mappus und Staatssekretär Drautz informieren sich vor Ort
Die Bedeutung des IT-Standortes Baden-Württemberg belegen auch die Besuche von Ministerpräsident Stefan Mappus (3. März, ab 14.40 Uhr) und Richard Drautz, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium (2. März, 13 bis 14 Uhr), bei den ausstellenden Unternehmen und Institutionen am Gemeinschaftsstand.

Im Fokus des von bw-i und MFG gemeinsam organisierten Messeauftritts stehen zukunftsweisende Lösungen für Verwaltungsprozesse. Ein gelungenes Beispiel auf Anwenderseite ist die erfolgreiche Intranetlösung „Polizei-Online“. Damit organisiert das Innenministerium Baden-Württemberg den Wissens- und Bildungsbedarf seiner Polizeibeamten. Mithilfe virtueller Trainingsszenarien können Polizisten beispielsweise lernen, wie Bodenkräfte mit den Besatzungen in Polizei-Hubschraubern reibungslos zusammenarbeiten. Diese virtuelle Trainings-Anwendung, die das Innenministerium gemeinsam mit der Ulmer TriCAT GmbH und mit Unterstützung der MFG entwickelt hat, wurde im vergangenen Jahr auf der CeBIT mit dem Serious Games Award in Silber ausgezeichnet.

Wie Bürgerämter und Sicherheitsbehörden auch unterwegs arbeiten können, zeigt beispielsweise die T-Systems IDS GmbH aus Leinfelden-Echterdingen: Mithilfe einer Kofferlösung, die je nach Bedarf z.B. Notebook, EC-Cash, Fingerabdruckscanner oder Telefon- und Funkgerät umfasst, können die Kunden dort arbeiten, wo sie gerade gebraucht werden. Das spart Zeit und Kosten und kann die Präsenz vor Ort sowie die Bürgernähe verbessern.

Weil Straftaten im digitalen Umfeld rasant zunehmen, bildet die Hochschule Albstadt-Sigmaringen qualifizierte Spurensucher im Masterstudiengang Digitale Forensik aus. Der Studiengang wurde 2010 erstmals angeboten und ist in dieser Form im deutschsprachigen Raum einzigartig. Die Teilnehmer kommen aus der behördlichen Strafverfolgung, der Wirtschaftsprüfung oder großen Unternehmen. Als Aussteller ist die Hochschule Albstadt-Sigmaringen erstmalig vertreten, ebenso wie die Führungsakademie Baden-Württemberg mit dem „Bildungs- und Wissensportal der Finanz- und Innenverwaltung“.

30 Prozent mehr Aussteller am Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg
Seit rund zehn Jahren ist der Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg eine feste Größe. Auf der CeBIT 2011 freuen sich die Organisatoren über einen Ausstellerzuwachs von fast 30 Prozent. Darüber hinaus sind vier Ministerien bzw. Institutionen des Landes Baden-Württemberg vertreten: das Innenministerium, die Führungsakademie sowie das Landeskriminalamt und das Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr Baden-Württemberg. Aber auch Aussteller aus den vergangenen Jahren wie AEG, cit, Datenzentrale, Dudenverlag oder T-Systems sind 2011 wieder dabei.

Happy Hour am 4. März bietet Gelegenheit zum Networking
Mit einer Happy Hour am 4. März 2011 von 17 bis 18 Uhr bietet der Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg eine gute Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre mit potenziellen Geschäfts- und Kooperationspartnern zu treffen, neue Kontakte zu knüpfen und sich mit Entscheidern und IT-Verantwortlichen aus den Kommunen und Regionen Baden-Württembergs auszutauschen. Dieses Jahr steht die Happy Hour unter dem Motto „Learn how to simplify your IT“ – dem Leitgedanken des europäischen Projekts „INNOTRAIN IT“. Im Rahmen dieses Projekts schulen die MFG und ihre Partner IT-Mitarbeiter kleiner und mittelständischer Unternehmen darin, IT-Service-Management (ITSM) anzuwenden, um Kosten zu reduzieren und Ressourcen für Innovationen freizusetzen.

Weiterhin bietet der Gemeinschaftsstand Baden-Württemberg eine Anlaufstelle für Studierende und Bewerber in technischen Berufen, die sich über Beschäftigungsmöglichkeiten in der IT-Branche oder anderen technischen Bereichen informieren möchten. Nähere Informationen gibt es unter: http://www.bw-jobs.de/

Über die MFG Baden-Württemberg
Als Innovationsagentur des Landes für IT und Medien stärkt die MFG Baden-Württemberg seit 1995 den IT-, Medien- und Kreativstandort Baden-Württemberg. Sie verbessert die landesweite Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit u. a. durch die Förderung regionaler, nationaler und internationaler Kooperationen. Im Mittelpunkt steht die Unterstützung von erfolgreichem Unternehmertum, besonders in kleinen und mittelständischen Unternehmen, sowie deren Vernetzung mit anwendungsnaher Forschung und öffentlichen Förderprogrammen.


Ansprechpartner


Weitere Leistungen


Veranstaltungen



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

25.06.2017 - 30.06.2017

2 Einträge gefunden

18.06.2017 - 25.06.2017
Delegationsreise zum Cannes Lions International Festival of Creativity
26.06.2017 09:00 am

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

25.06.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

25.06.2017 - 30.06.2017

1 Einträge gefunden

30.06.2017 - 07.07.2017
Informationsreise für internationale Nachwuchswissenschaftler im Anschluss an die 67. Nobelpreisträgertagung

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

25.06.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

25.06.2017 - 30.06.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen