Banner ImageBanner ImageBanner ImageBanner ImageBanner ImageBanner Image

Asien und Ozeanien: Expertenworkshops, Hochschulmessen und Delegationsreisen für Kooperationsanbahnungen

In dieser Region konzentrieren sich unsere Aktivitäten insbesondere auf Japan, die ASEAN-Staaten Singapur, Malaysia und Vietnam sowie auf Australien. 

So unterschiedlich die asiatischen Länder auch sind, so haben sie dennoch ein Ziel gemeinsam: sie investieren derzeit stark in ihre Hochschulen und Forschungsinstitutionen, um sie für den globalen Wettbewerb zu rüsten.

Beispielhaft hierfür sind in der ASEAN-Region Indonesien und Malaysia; beides Länder, die mit rund 5 Prozent des BIP bzw. 20 Prozent des Staatshaushaltes in Bildung und Forschung investieren. Analog zu ihrer dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung bieten sich im Bildungsbereich viele Möglichkeiten zu einem Aufbau von Kooperationen mit Deutschland. Ihre Forschungslandschaften profilieren sich zunehmend in strategischen Forschungsfeldern, die auch in Baden-Württemberg von großer Bedeutung sind (zum Beispiel Bioökonomie in Malaysia).

Singapur gehört zu den bildungsstärksten Ländern Asiens. Seine Universitäten positionieren sich regelmäßig in der Spitzengruppe internationaler Rankings. Die Absolventen singapurischer Hochschulen schneiden im internationalen Vergleich überdurchschnittlich ab. Zuletzt dynamisiert sich der Bildungsmarkt in der ASEAN-Region durch die Öffnung des Landes Myanmar und den sich dadurch ergebenden Möglichkeiten zum grundlegenden Aufbau von Hochschulbeziehungen. Weiter im Norden Asiens repräsentiert Japan eine der traditionell stärksten Bildungslandschaften der Welt und Südkoreas Ehrgeiz und Zielstrebigkeit als OECD-Land drückt sich in der Positionierung seiner Hochschulen und der Suche nach internationalen Kooperationen aus. Australien ist im pazifischen Raum seit langem der „Hub“ aufgrund seiner hervorragenden Hochschulen.

Unsere Zielsetzungen sind sowohl die Pflege bewährter Beziehungen als auch die Etablierung neuer Kooperationen in der Forschung und Hochschulbildung zwischen Baden-Württemberg und diesen asiatischen Ländern. Darunter gehören Maßnahmen des Hochschulmarketings, um qualifizierte Interessenten für ein Studium in Baden-Württemberg zu begeistern, aber auch die Teilnahme an Netzwerkmessen wie die Asia Pacific Association for International Education. Auch haben wir in der Vergangenheit konkrete Vereinbarungen wie die vom baden-württembergischen Wissenschaftsministerium vereinbarten Landesprogramme mit Malaysia und South Australia unterstützt.

Das Land Myanmar ist das neueste Partnerland unserer ASEAN-Kooperationsanbahnungen: Im Januar 2014 hatten mehr als vierzig Vertreter baden-württembergischer Unternehmen, Verbände und Hochschulen unter Leitung des Stellvertretenden Ministerpräsidenten und Ministers für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg, Dr. Nils Schmid MdL, das Land besucht. Im Anschluss an diese durch bw-i organisierte Delegationsreise hat sich eine neue Hochschulkooperation baden-württembergischer Universitäten mit dem Land ergeben, welche durch die Baden-Württemberg Stiftung unterstützt wird.

Ein weiterer Schwerpunkt ist die Stärkung von Forschungskooperationen zwischen wissenschaftlichen Einrichtungen Baden-Württembergs und Forschungsinstituten in Asien, vor allem in Singapur, Japan und Südkorea sowie Australien. Zu diesem Zweck organisieren wir bilaterale Expertenworkshop und Delegationsreisen zu Fachmessen. Zu den Forschungsfeldern gehören die Biowissenschaften, Produktionstechnologie, Photonik sowie das Themenfeld nachhaltiger Technologien und der nachhaltigen Stadt. Ein aktuelles Beispiel der internationalen Kooperation in Forschung ist ein Workshop mit koreanischen und baden-württembergischen Forschern der Stadtplanung, Energie und Mobilität zur Umsetzung der nachhaltigen Sanierung im Bestand in den Stadtquartieren Seouls. Dieser Workshop fand im März 2015 im Seouler Stadtmuseum für Stadtgeschichte in Kooperation mit der Seoul National University und dem KIT statt und fand besonders rege Resonanz. Für das Jahr 2016 ist ein Symposium mit einer Fortsetzung zu diesem Thema geplant.

 

Ansprechpartnerin

In-Sook  Choi

In-Sook Choi

Wissenschaft, Forschung und Kunst
Länderbereiche ASEAN, Japan, Korea und Australien

Tel.: +49 (0)711 22787-981
Fax: +49 (0)711 22787-22
E-Mail: 



Aktuelle Termine

Unternehmen & Cluster

Unternehmen & Cluster

18.11.2017 - 31.12.2017

5 Einträge gefunden

26.11.2017 - 02.12.2017
Markterkundungsreise nach Äthiopien und Kenia
26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017
29.11.2017 - 01.12.2017
BW goes Slush
02.12.2017 - 07.12.2017
Wirtschaftsdelegationsreise in das Königreich Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate
04.12.2017 - 06.12.2017
Delegationsreise zur Geschäftsanbahnung

Seite 1 von 1 1

Investoren

Investoren

18.11.2017 - 31.12.2017

1 Einträge gefunden

26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017

Seite 1 von 1 1

Hochschulen & Forschung

Hochschulen & Forschung

18.11.2017 - 31.12.2017

4 Einträge gefunden

24.11.2017
Australian-German Networking Research Symposium
25.11.2017 - 01.12.2017
Informationsreise in den Iran unter Leitung von Frau Petra Olschowski, Staatssekretärin im Wissenschaftsministerium
26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017
26.11.2017 - 02.12.2017
Äthiopien/ Kenia: Informationsreise zur Markterkundung - Wissenschaft und Forschung

Seite 1 von 1 1

Regionen & Kommunen

Regionen & Kommunen

18.11.2017 - 31.12.2017

1 Einträge gefunden

26.11.2017 - 29.11.2017
The Big 5 Show 2017

Seite 1 von 1 1

Ministerien & Institutionen

Ministerien & Institutionen

18.11.2017 - 31.12.2017

Keine Termine gefunden


Veranstaltungssuche

 
mehr Veranstaltungen